Sommerpause ist vorbei …

Steffi_Hängematte

Hui, habe ich lange nichts geschrieben … ich habe meinen Blog wirklich sträflich vernachlässigt. Ich hatte einfach keine Lust, keine Zeit und habe den Sommer genossen. Doch, wirklich, der Sommer war gar nicht so schlecht wie alle momentan sagen. Es gab ziemlich viel schönes Wetter und dann sitze ich lieber mit einem guten Buch auf meinem schönen Balkon als am Rechner zu arbeiten. Apropros Arbeiten …. mein Job hat mich von April bis Juni ziemlich hart gefordert, auch die vielen Überstunden haben mich vom Bloggen abgehalten. Nebenbei mache ich ja auch noch eine Yogalehrerausbildung und habe weitere interessante Hobbies. Das Nähen und Quadfahren kam leider auch zu kurz in den letzten Monaten … ich sollte wirklich weniger arbeiten!! Die Gedanken um eine Verkürzung meiner Arbeitszeit sind da, aber noch nicht ausgereift. Ach ja, mit Kendo habe ich auch wieder etwas angefangen. Wenn der Tag doch mind. 36 Stunden hätte …

Viel Zeit zum Nachdenken, abschalten und wirklich mal zur Ruhe kommen hatte ich im Urlaub in Österreich. Mehr dazu bald in einem eigenen Post … nur soviel: wir waren in einem traumhaften Wellnesshotel in Leogang/Österreich, davon muss ich Euch berichten. In den Bergen, mit malerischem Ausblick, veganem Essen und einem fantastischen Spa … dort konnte man die Seele wirklich baumeln lassen.

Gelesen habe ich auch sehr viel in der letzten Zeit, auch dazu wird es in Kürze hoffentlich einen Post geben. Leider habe ich damit aufgehört, mir zu jedem gelesenen Buch Notizen zu machen, so dass ich das aus der Erinnerung heraus schreiben muss. Ui, mal zurückblenden. Bei den Hörbüchern hat mich die Feuerblütentrilogie von Sarah Lark gebannt, war wirklich interessant und ich habe total die Reiselust bekommen. Wenn Neuseeland nur nicht auf der anderen Welthalbkugel liegen würde … ich fliege ja nicht so gern und schon gar nicht gern so lange 8)

Feuerblüten

Nach dem vielen positiven Feedback zu meinem Blog am Anfang des Jahres wollte ich ja auch wirklich weitermachen hier …. nun, die Pause ist vorbei. Es geht weiter 🙂

Liebe Grüße von Steffi

Schnelle Erdbeerteilchen

erdbeertörtchen

Hallo und guten Morgen …

es ist Erdbeerzeit, es ist Sommer … da will man nicht lange in der Küchen stehen und backen. Wenn Ihr die Zutaten zuhause habt und Lust auf etwas Süßes zum Tee oder Kaffee bekommt, dann kann dieses schnelle Rezept helfen.

Ihr braucht:

  • 1 Packung (6) TK-Blätterteigplatten (ich nehme Vollkorn, vegan)
  • ca. 30 Erdbeeren (ich habe zurzeit fast jeden Tag frische zuhause)
  • Provamel Vanille-Dessert (anderer Vanillepudding geht auch)
  • Puderzucker zum Bestreuen

Das müsst Ihr tun:

  • Die Blätterteigplatten nach Anleitung knusprig backen und auskühlen lassen
  • Die Erdbeeren waschen, putzen und halbieren, ggf. vierteln.
  • Den Vanille-Pudding auf die abgekühlten Blätterteigplatten geben, die Erdbeeren auf dem Pudding verteilen, mit Puderzucker bestreuen. FERTIG!! =(^.^)=

Die Teilchen waren so lecker und passten perfekt zum Manca Afternoon Tea.

Nebenbei bemerkt: inspiriert durch diesen Blog habe ich nach zweijähriger Pause nun wieder eine Clematis auf dem Balkon. Ich hoffe auf raschen Wachstum und viele Blüten 🙂

Clematis Picardy

Clematis Picardy

Liebe Grüße von

Steffi

 

 

RuB-Zuwachs II im August 2012

am Donnerstag in Hannover waren wir bei Lehmanns … jaaa, und die haben eine Auswahl, uff. 4 neue Bücher sind im RuB gelandet 🙂

  • Henning Mankell – Erinnerung an einen schmutzigen Engel, HC, 352 Seiten, € 21,90
    Produktinfo (Amazon): Schweden, Anfang 20. Jahrhundert: Die junge mittellose Hanna muss als älteste von fünf Geschwistern ihr Heimatland verlassen und kommt in die portugiesische Kolonie Mocambique. Sie wird dort ein Vermögen erben, ein Bordell leiten und einige Jahre später spurlos wieder verschwinden. Auf der Grundlage weniger überlieferter Dokumente hat Bestsellerautor Henning Mankell einen spannenden, farbenprächtigen Roman über eine außergewöhnliche Frau geschrieben, die ihren eigenen Weg zwischen den weißen Rassisten und der schwarzen Bevölkerung in Afrika finden muss.
    Henning Mankell ist einer meiner absoluten Lieblingsautoren und dieses Buch MUSSTE einfach mit und wird so schnell wie möglich gelesen …

 

  • John Friedmann – Flaschen drehen Furioso, broschiert, 400 Seiten, € 14,99
    Klappentext: Was passiert, wenn die Ferienvilla in der Toskana mehrfach vermietet wurde? Genau: Drei Paare und eine Singlefrau pochen auf ihre Verträge und bilden – aus Sturheit – eine Ferien-WG. Keiner kann den anderen ausstehen. Genießer Carlo, der es versteht, aus jeder Situation das Beste zu machen, zaubert eines Abends ein wunderbares Menü auf den Tisch – und kurz darauf spielen die sieben ausgerechnet Flaschendrehen. Mit ungeahnten Folgen, denn jeder von ihnen packt aus.
    Dieses Buch klingt nach Urlaub, bella Italia und Chaos … wird noch im Urlaub gelesen 🙂

 

  • Bethan Roberts – Köchin für einen Sommer, TB, 320 Seiten, € 8,99
    Klappentext: Sussex, Sommer 1936: Als die neunzehnjährige Kitty erfährt, dass die exzentrische Amerikanerin Ellen Steinberg im idyllischen Willow Cottage eine Köchin sucht, gibt sie sich als solche aus, obwohl es mit ihren Kochkünsten nicht weit her ist. So betritt die schüchterne junge Frau eine Welt, die so schockierend wie reizvoll ist: Ellen lebt das Leben mit allen Sinnen, badet nackt in der Sonne und liebt ihren Liebhaber George äußerst freizügig. Doch George scheint sich auch zu Kitty hingezogen zu fühlen. Das sich anbahnende Gefühlschaos droht allen zum Verhängnis zu werden, als Ellens Tochter Geenie Zeugin wird und einen Plan ausheckt …
    Ich glaube, hier habe ich ein wunderbares Buch entdeckt … mal lesen 🙂

 

  • Jean G. Goodhind – Mord ist schlecht fürs Geschäft, TB, 311 Seiten, € 8,99
    Band 1 einer englischen Krimireihe
    Klappentext: Honey Driver, verwitwet und mit 18jähriger Tochter, leitet ihr eigenes kleines Hotel in Bath. Zudem ist sie die neue Verbindungsfrau des Hotelverbands zur Polizei. Da verschwindet ein amerikanischer Tourist spurlos. Honey nimmt die Ermittlungen auf, die sie bald auf einen Adelssitz führen, auf dem recht befremdliche Dinge vor sich gehen. Spannend, witzig und very British.
    Na, da bin ich ja mal gespannt, ob mich der 1. Band an die Reihe fesseln kann. „Spannend, witzig und very British“ gefällt mir jedenfalls und daher musste es mit 🙂

Das war es dann erst mal mit Bücher kaufen. Der RuB ist gewaltig gewachsen und muss wieder abgelesen werden!!

Eure Steffi