Kreativität in der Hektik des Alltags

20160904_105957Hallo Ihr Lieben,

ich bin schon wieder am Grübeln, ob dieser Blog weiterhin Sinn macht oder nicht. Ich muss mich momentan überwinden, hier öfter mal reinzuschauen und jetzt auch etwas zu posten … Ich habe einfach andere Dinge, die mich gerade mehr interessieren. Gerade wurde ich zu einem Blog-Award eingeladen und habe überhaupt keine Lust, die Fragen zu beantworten und auch nicht, weitere Leute zu taggen … hat sowas von Kettenbrief und die sind mir irgendwie zuwider. Ich schaue mal, denn die Anfrage war wirklich supernett und ich gehe vielleicht doch darauf ein.

Womit beschäftige ich mich momentan? Neben meiner Yogaausbildung, dem Job und noch einiger anderer Hobbies gehe ich gerade im Mandala-Zeichnen auf. Diese Art zu zeichnen beruhigt mich, erdet mich, gibt mir Raum für Ruhe und Zurückgezogenheit in der Hektik des Alltags.

Nebenher kann ich wunderbar Hörbücher hören und somit ein zweites Mal entspannen. Ich höre aktuell „Die Nachtigall“ von Kristin Hannah und bin hin und weg von dieser Geschichte. Die Brutalität des 2. Weltkrieges war und ist mir immer bewusst, ich habe schon viel darüber gelesen. Doch diese Geschichte aus der Sicht zweier Schwestern im von den Nazis besetzten Frankreich ist tief berührend und ganz zauberhaft geschrieben. Ein absoluter Lese-/Hörtipp.

Hier sind ein paar Eindrücke von meinen Arbeiten in den letzten Wochen … ich zeichne u.a. runde Mandalas in verschiedenen Größen, verziere gern Briefumschläge und habe eigentlich sehr oft bzw. täglich einen Fineliner in der Hand. Meine Notizbücher sind an den Rändern entsprechend bekritzelt … Mandalas in Malbüchern ausmalen interessiert mich nicht die Bohne, ich zeichne sie lieber selbst. Die Muster fallen mir entweder spontan ein oder ich hole mir Inspirationen von Instagram und Pinterest.

In diesem Sinne ziehe ich mich jetzt wieder zurück 😉
liebe Grüße von Steffi

 

Zentangle Retreat in Hamburg

DSC_0433Hallo liebe Loide,

im Urlaub hatte ich die Gelegenheit, bei der lieben Beate wieder an einem Zentangle Workshop teilzunehmen. Das Retreat war für Fortgeschrittene geplant und hat meine Erwartungen voll erfüllt. Bei wunderschönstem Sommerwetter, in einem bezaubernden Garten, umgeben von lieben freundlichen Menschen habe ich eine Auszeit genommen und den ganzen Tag gezeichnet und Neues gelernt. Das englische Wort „tangle“ in die deutsche Sprache einzubauen, klingt immer komisch und sieht geschrieben noch blöder aus. Schreibt man nun getangled oder getangelt … weil englisch wäre es tangled und mit der deutschen Silbe ge- davor sieht es für mich irgendwie blöd aus. Ihr wisst aber, was ich meine, oder? Über Kommentare dazu freue ich mich J

Beate hat uns ein paar ihrer neu entwickelten Muster gezeigt, die wir dann auch fleißig umgesetzt haben. Ich habe Schnucki-Bee-Doo und Herzl-Bee sofort in mein Herz geschlossen und zuhause gleich zahlreich umgesetzt.DSC_0430

Besonders interessant fand ich die Idee, diese Karten mit Löchern zu gestalten. Zusammen mit dem Text ergibt das eine wunderbare Geschenkidee. Hier haben wir dann auch noch gelernt, Texte mit einem einfachen Effekt spannend zu gestalten.

DSC_0431Liebe Beate, ich danke Dir sehr herzlich, dass Du uns Gelegenheit geboten hast, bei dir zuhause in deinem bezaubernden Garten eine kleine Auszeit vom Alltag zu nehmen und in geselliger Runde kreativ zu sein. Ich komme sehr gern wieder. Ob das schon im September ist, werden wir sehen. Die Überlegung ist noch nicht abgeschlossen. Ich melde mich.

Gruppe10Zum Schluss möchte ich jedem empfehlen, es einmal mit dieser wunderbar kreativen Meditationsübung zu versuchen. Für mich ist es eine hervorragende Möglichkeit, Abstand vom täglichen Alltagsstress zu bekommen. 15 Minuten gehen immer … denn solange benötigt man ungefähr für ein Tile

DSC_0436

Hier kommen ein paar Inspirationen von dem zauberhaften Tag …

DSC_0428Garten01 Garten02 Im Uhrzeigersinn: Sabine aus Neumünster, Heike aus Lüneburg, Steffi aus Gifhorn und Heike aus Flensburg. Es macht uns sichtlich Spaß 🙂 Gruppe13 Gruppe05 Gruppe04 Gruppe03In unserer Mitte die immer gut gelaunte Beate … hier kann man sich nur wohlfühlen.Gruppe02 Ergebnisse01 Grau02 Kärtchen03 Kärtchen02GifhornLiebe Grüße von Steffi

Zentangle Kurs in Hamburg

zentangle04Letztes Wochenende war ich mit meinem Mann in Hamburg … nicht ganz zufällig, denn ich konnte mit der lieben Beate Winkler einen Zentangle Kurs vereinbaren, so dass ich den Samstag Nachmittag bei ganz lieben Menschen in einem gemütlichen Kursraum in HH Fuhlsbüttel verbrachte.

Im Dezember wurde ich ja vom Tangle-Fieber ereilt und eine Heilung ist absolut nicht in Sicht. Das ist auch gut so, denn dieser Virus ist fantastisch. Ich zeichne jeden Tag, nicht nur, weil ich mir die 365er-Challenge vorgenommen habe, sondern weil es einfach entspannt und super viel Spaß macht.
Ich hoffe auf ganze viele Leser in meinem Blog und dass sich noch mehr Leute vom Tangle-Fieber anstecken lassen.

Ich habe Spaß, sieht man, oder? 😉 (Foto: Beate Winkler)

Class 201510418 1Mein erstes Tiles entsteht … ich bin sowas von in meinem Element 😀 (Foto: Beate Winkler)

Class 20150418 4Die liebe Beate (Mitte) strahlt, es ist eine Freude, den Tag mit ihr zu verbringen … vielen Dank für die schönen Stunden in Deinem Atelier (Foto: Beate Winkler)

Class 20150418 2-1Beate ist wirklich eine ganz liebenswerte Person, die auf jeden ihrer Schüler einfühlsam eingeht. Ich kann ihre Kurse jedem empfehlen, der sich auf den Weg nach HH machen kann. Wer in der Woche nicht an den Abendkursen teilnehmen kann (so wie ich), dem bietet Beate individuelle Lösungen für das Wochenende an. Ich werde ganz sicher noch einen fortführenden Kurs bei ihr buchen. Sie bietet da diverse Möglichkeiten an. Schauen wir mal, wann es wieder klappt. Bis dahin werde ich weiterhin meine Sketchbooks und nun auch meine neuen Tiles befüllen.

Beate, jede Menge Tanglegruppen und mich findet Ihr auch auf Facebook. Die Community wächst – glaube ich – täglich, denn jeder kann tanglen.

Die Ergebnisse von Samstag (Foto: Beate Winkler)

Class 20150418Ich habe natürlich auch in bisschen geshoppt in  Hamburg. Bisher habe ich ja in meine Sketchbooks gezeichnet .. nun habe ich endlich auch echte Tiles zuhause (9×9), außerdem ein paar kleine Bijous für die Tangle-Lust zwischendurch (5×5) und ein paar braune Tiles (aus Neugier mitgenommen).

zentangle03Das Buch von Beate hatte ich vorher schon und habe es mir selbstverständlich von der Autorin höchstpersönlich signieren lassen 😀

zentangle01zentangle02Liebe Loide, lasst Euch anstecken … Zentangle ist toll!!

Eure Steffi

Das gemütliche Atelier von Beate

Class Raumfoto

Yoga 2013

Ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen,  mich noch intensiver mit Yoga zu beschäftigen und Kendo erst mal Kendo sein zu lassen … bei meinem ersten Versuch letztes Jahr hatte ich nach 30 Minuten gleich wieder leichte Schmerzen und Probleme mit der linken Wadenmuskulatur. Mein Körper will gerade kein Kendo.

Meine Yoga-Planung für dieses Jahr sieht bis jetzt so aus …

Lesen/studieren:

Praxis zuhause:

  • Meditation mit und ohne Anleitung, Atemübungen
  • momentan übe ich mit Ursula Karvens Yoga Everyday, schaffe es leider nicht täglich, aber doch sehr häufig.
  • da ich noch nicht so sicher im Zusammenstellen von Übungen bin, lasse ich mich von DVDs anleiten: Yoga move für einen gesunden Rücken, Yoga move, Yoga für den Rücken
  • Ernährung, innere Einstellung, für Ruhe sorgen … öfter mal „abschalten“

Seminare / Workshops:

  • ab 13.02., 4. Kurs „Yoga für den Rücken“ im Mandala-Institut Gifhorn
  • 20.4. Hormonyoga, KVHS Gifhorn
  • 27.4. Wege der Achtsamkeit, KVHS Gifhorn
  • 4.-5.5. Yoga Workshop, Mandala-Institut Gifhorn

Ahimsa, Sanskrit अहिंसा, wörtlich das Nicht-Verletzen

Den Pfad der Gewaltlosigkeit beschreite ich durch meine vegane Ernährung und durch mein Verhalten. Ich will weniger schimpfen und fluchen, ich will mehr Toleranz und Verständnis entwickeln. Ich tue mir selbst jeden Tag etwas Gutes und gehe liebevoll mit mir und meiner Umwelt um. Aber … „nobody is perfekt“ … daran werde ich denken, wenn ich das nächste Mal über einen lahmen Autofahrer vor mir schimpfe oder bei der Post in der langen Schlange stehe … Namasté

Mir ist klar, dass ich weder erleuchtet, noch perfekt bin und wohl auch nie werde … aber ich möchte alles mir Mögliche tun, um meinen Weg so liebe-, rücksichtsvoll und friedlich zu gestalten. Ich habe die Kraft, meine eigenen Entscheidungen zu treffen und diesen zu folgen.

Anna Trökes020 019

YOGA move für einen gesunden Rücken

YOGA move

YOGA move

Aufgrund durchweg positiver Bewertungen auf Amazon habe ich mich auf die DVDs von Paul Uhlir und Sylvia Dittmar eingelassen … und bin nicht enttäuscht worden. Zuerst habe ich mit der DVD YOGA move für einen gesunden Rücken angefangen. Die 15minütigen Kurzprogramme, die man natürlich alle kombinieren kann, um eine längere Yoga-Stunde daraus zu machen, gefallen mir sehr gut. Ich merke, wie ich außer Atem komme und mein Rücken am Ende der Programme durchwärmt, beweglich und stark ist. Die Darsteller stehen vor einer wunderschönen Kulisse, die Musik ist angenehm und bleibt im Hintergrund. Die Übungen sind leicht zu verfolgen, ohne ständig auf den Bildschirm schauen zu müssen. Die Anleitungen sind präsize und gut gesprochen.

Es gibt außerdem zwei geführte Meditationen, allerdings habe ich erst eine davon durchgeführt. Auch hier ist es wieder ruhig und angenehm, die Anleitung ist gut und stört nicht bei der Konzentration.

Kurzbeschreibung (Amazon.de) zu YOGA move für einen gesunden Rücken

YOGA move für einen gesunden Rücken. Das Energietraining für mehr Kraft, Ruhe und Energie! Die Übungen auf dieser DVD sind optimal für Einsteiger und garantieren eine einfache Umsetzung. Klassische Yogarückenübungen sind unter physiotherapeutischer Berücksichtigung modifiziert und kräftigen effektiv die gesamte Rückenmuskulatur. Verspannungen werden gelöst, der Körper gestärkt und der Geist geklärt. Alle Vier 15 Minuten Kurzprogramme sind so gewählt, dass eine unkomplizierte Integrierung in den Alltag ermöglicht wird, um mit Erfolg längerfristig für den Rücken aktiv zu bleiben. Sie finden mehr zur inneren Entspannung und die Konzentrationsfähigkeit wird deutlich verbessert. Gedreht in Atemberaubend, schöner Naturkulisse an der sonnigen Küste Portugals mit vielen wunderbaren Naturstimmungen.

Wenn ich diese DVD durch habe, fange ich mit der anderen DVD von Paul Uhlir an, diese ist dann intensiver und umfangreicher und beschränkt sich nicht nur auf den Rücken 😉

Kurzbeschreibung (Amazon.de) zu YOGA move
Trainingsanleitung auf DVD zur leichten Umsetzung für den Heimgebrauch für alle, die nach einem gesunden, zeitsparenden und effektiven Trainingsprogramm suchen. YOGA move ist eine moderne, auf den Europäer angepasste, multifunktionelle Trainingsform zur Verbesserung der körperlichen und geistigen Fitness. Mit einer modifizierten Auswahl der effektivsten und physiologisch gesunden Übungen aus verschiedenen Yogastilen. YOGA move ist das erste Trainingskonzept, bei dem ausgewogen Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination, Gleichgewicht, sowie die mentale Balance trainiert werden. Man kann all die Dinge erreichen, die selbst das anstrengendste Workout nicht schafft. Die Übungen stärken den Rücken, straffen das Bindegewebe, entschlacken, kurbeln die Fettverbrennung an, machen gelassener, stressresistenter , Sie finden mehr zur inneren Entspannung und die Konzentrationsfähigkeit wird deutlich verbessert. Gedreht in Atemberaubend, schöner Naturkulisse an der sonnigen Küste Portugals mit vielen Unterschiedlichen Naturstimmungen, wie z.B.: – Meditation im Frühnebel – Strand Workout bei Strahlend Blauem Himmel – Entspannung bei Sonnenuntergang über dem Horizont des Ozeans – Speziell funktionelle Übungen werden so eingesetzt, dass Anwender jeden Alters und Leistungsstandes diese Trainingsmethode für sich nutzen können. – Zur Prävention, Rehabilitation, optimal für Freizeitsportler und auch als Athletentraining geeignet.

ab Herbst 2012 … Qigong

Im September starte ich mit meinem ersten Qigong-Kurs in der KVHS Gifhorn … ob das die Lösung für meine Rückenprobleme ist? Ich werde sehen B-)

Infos zum Thema im Internet