Vegane Schoko-Mandel-Banane-Cupcakes mit Hulala-Frosting

001

Gestern waren wir zur Konfirmation eingeladen und ich habe leckere Cupcakes für das Kuchenbuffet gebacken .. Das Rezept ist eigentlich für einen Gugelhupf oder eine Kastenform, ich habe einfach Muffinsformen genommen und ein Frosting draufgesetzt, fertig!

Rezept Teig (Quelle: http://www.veganguerilla.de)

  • 300 g Dinkelvollkornmehl (ihr könnt auch anderes nehmen)
  • 250 ml Pflanzenmilch (meine Wahl fiel auf Mandelmilch)
  • 200 gr Rohrohrzucker
  • 125 ml mildes Pflanzenöl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Natron
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 – 3 Bananen (ich finde, 2 reichen)
  • 100 gr Mandelsplitter
  • 100 gr Zartbitter Schokoladenstückchen

Backen

  • den Ofen auf 180 °C vorheizen
  • Mehl, Backpulver, Natron, Vanillezucker, Zucker miteinander vermengen. Dann das Öl und die Pflanzenmilch hinzugeben, gut verrühren.
  • Die Banane in kleine Würfel schneiden und zusammen mit den Mandeln und Schokostückchen unterrühren.
  • In Muffinsförmchen füllen und 25 – 30 Minuten backen (Stäbchentest, wenn nix mehr klebt, ist der Teig durch)
  • abkühlen lassen

Frosting

  • da ich kein großer Buttercremefan bin, habe ich mich für Hulalasahne entschieden, mit ordentlich Kakaopulver schön steif aufschlagen und mit einem Spritzbeutel auf die abgekühlten Küchlein aufbringen. Noch etwas kühl stellen und dann genießen.

Guten Appetit. Schmecken auch am nächsten Tag noch hervorragend 🙂

Werbeanzeigen

Vegane Brownies am TdDE ^.^

Dass vegan lecker ist, beweisen u.a. die Rezepte von Björn Moschinski. Ich habe die tollen Brownies letztens in Berlin in seinem Restaurant Kopps gegessen und sie heute aus seinem Kochbuch nachgebacken.
Zu den Brownies gibt es vegane Soya-Sprühsahne … die schmeckt ganz gut, aber ich warte sehnsüchtig auf die Lieferung von Vegan Wonderland mit der Hulala-Sahne  😉

 

Einzige Abweichung zum Rezept im Buch. Ich habe statt 170 gr. Kakaopulver nur 125 gr. genommen, weil nicht mehr in der Packung war. Schmeckt trotzdem sehr gut B-)
Wer das Rezept haben möchte, schreibt mir bitte eine persönliche Nachricht, weil ich nicht sicher bin, ob ich das Rezept hier veröffentlichen darf 😉

 

Schleckergrüße von Steffi