Rohkost …1 Tag ohne Kochen

027Hallo Ihr Lieben,

heute als Strohwitwe dachte ich mir, lege ich doch mal – inspiriert von einer rohvegan lebenden Freundin – einen kompletten Rohkosttag ein und schaue mal, was ich so esse.

Da ich nach dem späten Abendessen gestern heute morgen keinen Hunger hatte, bin ich – ayurvedisch – mit abgekochtem Wasser gestartet. Bis Mittag habe ich 1 Liter Wasser getrunken und beim Friseur gab es einen Kräutertee. Hungergefühl gleich Null. Die Gnocchi in Tomatensoße vom Vorabend lagen mir abends und nachts doch sehr schwer im Magen. Mittags habe ich mir einen Cashew-Avocado-„Käse“ gemacht und diesen auf Rohkostbrot gegessen (ohne Foto). Das war lecker und gut sättigend.

Nach meiner Walkingrunde am Nachmittag bei 20°C und Sonne habe ich mir eine Kakao-Avocado-Creme gemacht und diese mit Banane und Walnüssen gegessen (leider auch ohne Foto).

Abends habe ich mich dann entschieden, doch noch ein Foto vom Abendessen zu machen und zu bloggen … denn das Ergebnis war super lecker. Ich hatte noch Kohlrabi im Haus und dachte, was kannst Du damit machen? Wer mich kennt, weiß, dass ich nicht so auf Rezepte stehe und lieber experimentiere 😉

Also gut, den Cashew-Avocado-„Käse“ von mittags einfach mal auf Kohlrabischeiben packen und probieren, wie es schmeckt. Es schmeckt köstlich!!!! Ja, es sieht aus wie flotter Otto, aber es schmeckt nicht so 😉

022Ich habe heute nichts vermisst. Ohne gebackenes Brot, Kuchen, Kekse fühle ich mich vitaler und wacher. Ob ich es irgendwann schaffe, komplett zur Rohkost zu wechseln? Wäre schon toll, ist aber wahrscheinlich im Alltag noch schwerer zu bewältigen als die vegane Kochkost. Schauen wir mal, wie es sich entwickelt. Mein Rohkosttag hat mir heute gut gefallen … aber jeden Tag? Ich probiere, erkunde, forsche … entdecke tolle Sachen und weniger tolle. Das Leben hat so viel zu bieten 🙂

Rezept für den „Käse“: 1 Avocado, 2 Handvoll Cashewkerne, Saft von 1 Zitrone, 3 – 4 Stängel glatte Petersilie, 1 Tomate, Steinsalz, wer mag Pfeffer. Alles im Vitamix zu einer cremigen Masse pürieren und entweder gleich genießen oder (wie ich) etwas im Kühlschrank durchziehen lassen. Dadurch wird auch die Konsistenz fester.

Rezept für die Kakao-Creme: 2 Avocado, 2 – 3 geh. TL Kakaopulver, 1 Handvoll Cashewkerne, 2 geh. EL Dattelmus oder Agavendicksaft zum Süßen. Auch diese Zutaten im Vitamix pürieren und die Creme im Kühlschrank durchziehen lassen.

GO VEGAN!! Für die Tiere, die Umwelt und Deine Gesundheit 😀

Herzliche Grüße von Steffi =(^.^)=

Advertisements

2. Stammtisch Gifhorn Vegan 2013

paulas spaghettiHallo Ihr Lieben,

ein kurzer Post in aller Eile … Gestern war eine Sonderbeilage in der Braunschweiger Zeitung zum Thema gesunde Ernährung, u.a. einige Berichte über Veganismus. Wir bekommen immer mehr Aufmerksamkeit, das ist toll!!!

In einem Infoblock wurde auf unsere Stammtisch hingewiesen. Der 2. Stammtisch findet kommenden Freitag, den 25.10.13 statt. Wer Uhrzeit und Ort wissen möchte, muss sich bitte persönlich melden, da ich hier keinen Ort und keine Uhrzeit veröffentlichen möchte: 05371-6369378 oder smanca69@googlemail.com

Wir freuen uns auf viele weitere Veganer und Veganinteressierte. Es macht Spaß, sich mit anderen auszutauschen 😀

Liebe Grüße von Steffi

Facebook-Gruppe *klick*

Vegan Wednesday 16.10.13

VednesdayHallo liebe Veganer und Veganinteressierte.

Es ist schon wieder Mittwoch … gesammelt wird diese Woche bei Julia. Vielen Dank schon mal dafür 😀

Gestern habe ich abends fleißig vorbereitet, so dass ich heute nur die leckersten Sachen im Büro gegessen habe.

Morgens bin ich mit einem grünen Smoothie in den Tag gestartet: 3 Orangen frisch gepresst, 1 Banane, 3 Datteln, 1 geh. TL Matcha-Tee … mehr Obst war leider nicht im Haus 😎

Start in den Tag mit grünem Smoothie

Mittags dann sooo lecker … Kürbisgnocchi (Bioladen) in der Pfanne gebraten und mit etwas verdünntem Mandelmus und Schnittlauchpesto vom Lebe-Gesund-Versand abgeschmeckt. Mundet auch kalt hervorragend … dazu rohköstlichen Rote-Beete-Salat mit Apfel, Zwiebel und einem Senf-Öl-Dressing.

vw 16.10.13 mittags 02Nachmittags dann Soulfood pur … aus Avocado, Datteln, Cashews, Agavendicksaft und Kakaopulver habe ich einen leckere Creme gemacht und diese mit Sojade und Cashewkernen genossen. Hammerlecker!!! Die Kakaocreme versteckt sich hier auf dem Foto etwas, war natürlich mehr davon im Glas 😉

vw 16.10.13 nachmittagsNach der Arbeit waren wir Jeans kaufen in Wolfsburg … so gab es unterwegs ein paar Bratnudeln mit Gemüse … geht immer 😉

vw 16.10.13 abendsSport, Yoga? Heute in Form von 15 Jeanshosen an- und wieder ausziehen. Ein 30-Minuten-Umkleidekabinen-Workout. Mehr habe ich heute nicht geschafft 😎

Liebe Grüße von Steffi =(^.^)=

Bonnie - Glückskatze

Vegan Wednesday 2.10.13

logo vWHuch, schon wieder Mittwoch? Wo ist die letzte Woche geblieben? Ach Du meine Güte, die Zeit rennt und rennt 😉

Diese Woche sammelt Carola 😀

Bei mir gabe es heute …

Morgens: mal keinen Smoothie, sondern Over-night-oats (Hafer-, Dinkel- und Roggenflocken, gepufften Amaranth mit Sojghurt, Mandelmilch, Reissirup) mit TK-Beerenmischung und frischen Heidelbeeren. Ach, Hanfsamen habe ich auch noch drübergestreut. Lecker und super sättigend.

morgensZwischendurch: etwas Studentenfutter von Ültje (an der Tanke mitgenommen) … hat mir jetzt nicht so gut geschmeckt. Die Rosinen sind ziemlich trocken, die Nüsse hauptsächlich Erdnüsse. Na ja, als kleiner Snack zwischendurch ok 😉

snackMittags: oane gscheide Brotzeit … Willmersburger Tomate/Basilikum auf Dinkel-VK-Brot + Eisberg und Senf. Lecker … dazu zwei Pflaumen. Leider nebenbei am PC, kurz vorm langen Wochenende noch Panik im System 😉

mittagAbends: Leckere Spaghetti mit Schnittlauch-Kräutersoße vom Lebe-Gesund-Versand … yummy, das brauchte ich nach dem Tag.

abend 1 abends 2Yoga heute … 15 Minuten Session Nr. 4, mehr war leider nicht drin. Aber Rücken wurde ordentlich gedehnt.

Liebe Grüße von Steffi =(^.^)=

12 Monate veganes Leben … ein Rückblick

vegan bday 02ACHTUNG – heute etwas ausführlicher 😉

Heute ist Sonntag, der 29. September 2013 … nun ist es 1 Jahr her, dass ich meine Ernährung umgestellt habe und ziemlich viel passiert ist in meinem Leben. Ich habe ganz wunderbare Menschen kennengelernt, die mich inspiriert und motiviert haben. Die mich gehalten haben, als ich während der sehr schlimmen Entgiftungsphase nicht mehr weiter wusste, die mich immer wieder bestätigt haben, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Ich habe leider auch gemerkt, dass nicht alle Menschen Gutes für mich wollen, von denen habe ich mich distanziert und auch das ist gut so. Es war nicht nur eine Umstellung der Essgewohnheiten und eine Veränderung meines Bewegungsprofils. Nein, ich habe grundsätzlich etwas geändert und mir geht es so gut, wie schon seit vielen Jahre nicht mehr. Ich strotze vor positiver Engergie … bin beweglich, schlank und fühle mich pudelwohl!! Das ist das Wichtigste, oder?

Dieses Ereignis muss natürlich gefeiert werden und wo macht man das am Besten? Natürlich beim veganen Brunch im Micky & Mollys. Zur Feier des Tages haben wir dann noch Torte von dort mitgenommen und am Nachmittag mit Tee und Geburtstagskerze genossen 😉

Weil so viel passiert ist, habe ich einfach mal gesammelt … hier ist eine (ungeordnete) Liste der Dinge, die in den letzten 12 Monaten passiert sind …

  1. Ich bin seit 12 Monaten Veganerin!!
  2. Ich esse kein Fleisch, keine Eier, keine Milchprodukte, keinen Honig mehr … kein Tier muss durch meine Ernährung leiden
  3. Ich kaufe keine Schuhe und Taschen aus Leder, auch hierfür werden Tiere extra geschlachtet und vorher miserabel gehalten.
  4. Ich schlafe nicht in Daunen. Keiner Gans werden dafür die Federn ausgerissen!
  5. Ich benutze keine Kosmetik, die an Tieren getestet wurde oder die tierische Inhaltstoffe hat.
  6. Mein Leben hat sich positiv verändert 🙂
  7. Ich bin glücklich, zufrieden und stolz auf mich, dass ich die Umstellung geschafft habe.
  8. Ich schleppe 17 kg weniger mit mir rum … Normalgewicht erreicht (20% verloren) 🙂
  9. Ich trage Größe 38 statt 44.
  10. Mein Ehering muss um 3 Größen verkleinert werden.
  11. Meine träge Verdauung ist einer normalen gewichen.
  12. Mein Hautbild hat sich verbessert, ich habe einen sauberen, klaren Teint. Die Poren haben sich verkleinert.
  13. Keine belegte Zunge mehr.
  14. Schlaf ist ruhiger geworden.
  15. Allgemeines Wohlbefinden und innerer Frieden durch Ahimsa.
  16. Ich nehme KEINE Medikamente mehr gegen Schmerzen!!
  17. Ich gehe kaum noch zum Arzt (nur noch zum Bluttest und der war jetzt immer top!)
  18. Ich habe meinen Körper entgiftet (5 Monate unschöne Nebenwirkungen).
  19. Ich habe mir von einer Heilpraktikerin helfen lassen.
  20. Ich trinke keinen Alkohol mehr.
  21. Ich mache mehr Sport.
  22. Ich beschäftige mich mehr mit meiner Ernährung, lege Wert auf vollwertige, ausgewogene Kost.
  23. Ich verdränge den Tier- und Klimaschutz nicht mehr.
  24. Ich kaufe fast nur noch im Bioladen ein.
  25. Ich bestelle leckere vegane Sachen im Internet, u.a. bei Keimling, Lebe Gesund, Alles Vegetarisch …
  26. Ich backe Kuchen ohne Eier, ohne Milch.
  27. Ich mache meine Mitmenschen auf den Veganismus aufmerksam, ohne mit Schlachthausbildern zu schocken, sondern lebe den gesunden Lebensstil einfach vor.
  28. Ich gehe mehr in veganen Cafés und Restaurants essen.
  29. In omnivoren Restaurants frage ich nach Inhaltsstoffen, tierfreien Gerichten. Und stoße immer mehr auf Verständnis.
  30. Ich toleriere mein Umfeld, wenn es Fleisch ist … nun ja …
  31. Ich verteile VEGAN-Broschüren vor dem Reformhaus, im Bioladen.
  32. Ich lese mehr Sachbücher als früher (Peace Food, Kein Fleisch macht glücklich, China Study, Yoga & Vegetarismus, Wir fressen uns zu Tode, Vegane Kochbücher etc.)
  33. Ich habe keine (!!!) Rückenschmerzen mehr (positiver Kreislauf durch Gewichtsverlust, mehr Sport, mehr Aktivität) … wer mich schon länger kennt, weiß, dass das früher mal ganz anders war!
  34. Ich trinke täglich einen leckeren, gesunden grünen Smoothie
  35. Ich habe Matcha Tee kennen und lieben gelernt.
  36. Ich esse jeden Tag Gemüse und Obst.
  37. Ich verarbeite Wildkräuter in meinem Essen.
  38. Ich verwende Weizengras, Chlorella Algen, Hanfsamen, Erdmandeln, Amaranth, Quinoa und andere Dinge in meinem Essen, die ich vorher gar nicht gekannt habe.
  39. Ich nehme die Treppe statt den Fahrstuhl!
  40. Ich weiß, wer Dr. Rüdiger Dahlke, Dr. T. Colin Campbell, Attila Hildmann, Björn Moschinski und Kim Wonderland sind.
  41. Ich fühle mich gut!!!!
  42. Ich informiere mich über rohköstliche Ernährung.
  43. Meine Allergien gehen zurück …
  44. Ich habe keine geschwollenen Füße mehr!
  45. Ich habe Apps wie Happy Cow und Runtastic auf meinem Smartphone.
  46. Ich trage keine Brille mehr … mein Augenlicht hat sich wieder normalisiert und ich gucke wieder wie ein Adler!! Damit habe ich nun gar nicht gerechnet 😉
  47. Ich habe mit Inlinern an einem Tierrechtslauf teilgenommen.
  48. Ich fotografiere mein Essen und poste es auf Instagram, Facebook, Twitter und Pinterest.
  49. Ich nehme wöchentlich am „Vegan Wednesday“ teil.
  50. Ich habe mit meiner Freundin Nina einen Veganen Stammtisch in Gifhorn ins Leben gerufen!!
  51. Wir waren damit in der Zeitung 🙂
  52. Ich lerne immer mehr Menschen kennen, die vegan sind oder es werden wollen. Ich kann Hilfestellung geben 🙂
  53. Ich habe einen Vitamix gekauft und benutze ihn täglich.
  54. Ich habe einen Dörrautomaten zum Geburtstag geschenkt bekommen und benutze ihn jetzt endlich auch 😉
  55. Ich habe gelernt, dass es in andern Ländern schon mehr Fortschritte gibt, z.B. in England, wo man als Veganer auf Verständnis, Aufklärung und vielfache Angebote an veganem Essen stößt.
  56. Ich blogge viel mehr =(^.^)=
  57. Ich liebe meinen Mann noch mehr. Dafür, dass er voll hinter mir steht, mich unterstützt und ermutigt!!!
  58. und … es geht weiter …

Herzliche VEGANE Grüße von Steffi =(^.^)=

zeitung 11 09 13abends 17.7. wpid-IMG_20130718_194831.jpg kuchen3 erdbeertörtchen inliner3 logo vW

Schoko-Nuss Torte ... Micky & Mollys Katzenmuseum und Café

091 085 086

DVD Gabel statt Skalpell

wpid-1358958067694.jpg vegane bücher 003 vegane bücher 005 vegane bücher 004vegan bday 01 vegan bday 03 vegan bday 04

SPO 087 vegan 17.7. morgens

Bonnie liebt Kartons =(^.^)=

That's me :-)

2. Stammtisch „Gifhorn Vegan 2013“

syrisch veganLiebe Veganer und Veganinteressierten,
der 1. Stammtisch hat gerade sehr erfolgreich stattgefunden, da freuen wir uns doch schon auf den nächsten 🙂
Ich war heute bei Tanja von der Brasserie Paulas und hatte ein sehr erfreuliches Gespräch mit Ihr. Sie freut sich sehr, dass wir den 2. Stammtisch bei Ihr machen wollen. Sie bietet uns einen großen Tisch und – TROMMELWIRBEL – eine kleine, extra vegane Karte!!! Sie geht gern auf unsere Wünsche ein und wird uns mit leckerem veganen Essen überraschen. Zitat: „Ist doch kein Problem, machen wir sehr gerne!!“ … sie überlegt sogar schon, vegane Gerichte generell mehr auf die Karte zu nehmen und das Angebot zu erweitern. Momentan vegan in der Brasserie: Bruschetta, Flammkuchen mit Tomatenpüree und Gemüse, Penne Arrabiata, Spaghetti Mamma mia, Salate … 😀
Bei Interesse teile ich Euch den genauen Termin gern persönlich mit. Wir freuen uns wieder auf rege Teilnahme!!! Gern könnt Ihr Freunde mitbringen, bitte unbedingt mit anmelden. Anfragen/Anmeldungen bitte telefonisch 0 53 71 – 6 36 93 78 oder per eMail an smanca69(at)googlemail.com
Liebe Grüße von Steffi & Nina
paulas spaghetti

Vegan Wednesday 25.9.13

logo vWEs ist Vegan Wednesday!!! 🙂
Gesammelt wird heute HIER … wie immer „DANKE SCHÖN DAFÜR!!“

Bei mir gab es heute dieses Menü …

Morgens: Over-night-Oats mit TK-Beerenmix, leicht gesüßt mit Reissirup. Super lecker und sättigend bis mittags.

vW 25.9. morgensMittags gab es Reste vom Vortag. Wir hatten uns Dienstag Abend einen veganen Döner mit „Veggie-Gyros“ von real,- (kurz in der Pfanne erwärmt) gemacht. Dazu selbst gemachtes „Tsaziki“ aus Sojajoghurt + Soyananda Natural + Kräuter, Gurke und Tomate. Das war so lecker. Habe ich mir einfach als Lunchbox mit zur Arbeit genommen (Gurke war leider alle).

vW 25.9. mittags ohne blitzAm Nachmittag habe ich Weintrauben und ein paar Reiswaffeln mit Zartbitterschoki genascht (wieder ohne Foto, halt die von dm/Alnatura).

vW 25.9. nachmittagAbends: Aufgrund des sehr späten Feierabends und akuter Unlust, selbst für’s Essen zu sorgen, sind wir kurz beim Lieblingsitaliener eingekehrt und es gab Spaghetti al Pomodoro. So lecker und absolutes Soulfood nach einem langen Arbeitstag.

vW 25.9. abendsYoga ist leider ausgefallen, es war schon zu spät … habe dafür zuhause noch ein paar Runden auf dem Balanceboard getanzt, das ist erhöhter Schwierigkeitsgrad und rüttelt schön die Muskeln durch.

Das war mein heutiger veganer Mittwoch. Was habt Ihr so gegessen?

Liebe Grüße von Steffi =(^.^)=