3 Jahre VEGAN

baaam grünUnglaublich, dass schon wieder 3 Jahre vorbei sind, seitdem ich mein Leben total umgekrempelt habe und endlich vegan wurde.

Das allergeilste ist aber, dass ich auch seit 3 Jahren keine Rückenschmerzen mehr habe und wer mich kennt, weiß was ich alles hinter mir habe. Das ist so geil, ich feier mich jetzt einfach mal selbst.vegan01Liebe Grüße von Steffi

IMG_20130731_114544

 

Advertisements

Buddha Bowl #1

buddhabowl02Hallo liebe Veganer und Veganinteressierte 🙂

Ich habe über diverse Foodblogs und Pinterest die Buddha Bowl für mich entdeckt … einige werden jetzt sagen „Ach, so ein alter Hut“ oder „Buddha Bowl? Was für ein Hipster Quatsch!“ … mir egal, ich finde die bunten Mischungen, hübsch angerichtet in einer fancy Schale total klasse und liebe es, mir mein Mittagessen für das Büro so vorzubereiten.

Inspiriert hat mich dieser Blogpost von Löffelkind … das Rezept für die Tahini Sauce habe ich von Chefkoch.de

In meiner Buddha Bowl #1 tummeln sich die 3 wichtigen Grundlagen:

Kohlenhydrate:

  • Hirse, in Gemüsebrühe gekocht, abgekühlt

Eiweiß:

  • Kichererbsen, gekocht aus dem Glas

Gesunde Fette:

  • Avocado

Der Rest ist ein bunter Mix, was Garten, Markt & Co. so hergeben:

  • Blattspinat
  • Rotkohl
  • Karotte
  • Mairübchen
  • Radieschen
  • Zucchini
  • Grüner Spargel, gekocht

Für die Sauce habe ich folgendes Rezept gewählt, reicht gleich für mehrere Bowls in der Woche:

  • 250 gr Tahini hell
  • 250 ml Wasser
  • Saft 1 Zitrone
  • 1 handvoll frische Petersilie
  • Salz
  • Kreuzkümmel
  • alle Zutaten in einem Mixer zu einer sämigen Sauce verarbeiten

Wenn man mag, kann man als Topping noch Sonnenblumenkerne, Sesam oder anderes Knabberzeug darüberstreuen.

Ich finde, wenn man die Bowl auch noch so schön herrichtet, macht das Essen gleich doppelt Spaß. Die große Portion sättigt gut und gibt mir ein gutes Gefühl … ich bin wenig belastet, ob nun für den Job nach der Mittagspause oder abends für die Nacht. Ich werde sicher noch viele Varianten ausprobieren, da ist alles möglich, ob nun roh oder gekocht. Sieht toll aus, schmeckt super lecker! Mein Sommerhit 2015 🙂

Vorher, die Arbeitsplatte ist gut gefüllt …buddhabowl01Nachher, es hat gar nicht alles reingepasst 😉

buddhabowl02Vegane Grüße von Steffi

 

Veganes Leben 2015

vegan01Ich bin nun seit 2,5 Jahren Veganerin … und … irgendwie hat sich alles normalisiert. In meiner Familie und im Freundeskreis ist es „angekommen“ und ich werde nicht mehr schief angeguckt. Im Arbeitsleben habe ich mich daran gewöhnt, mir mein Mittagessen vorzubereiten und muss nicht mehr auf das Convenience-Essen der Kantine zurückgreifen, auf Reisen habe ich immer eine kleine „Veganreserve“ dabei und mittlerweile gibt es in fast jeder Stadt vegane Alternativen. Man kennt sich halt langsam aus und weiß, wie man unterwegs satt wird. Gehungert habe ich jedenfalls noch nie 😉

Meine Gesundheit ist nach wie vor bestens, eine richtige Erkältung hatte ich seit über zwei Jahren nicht mehr, jegliche Grippewelle geht an mir vorüber … ok, ich hatte mal einen „kleinen Husten“, aber auch so etwas stecke ich ohne größere Probleme weg und bin sehr schnell wieder fit. Meine Blutwerte sind top, ich habe NULL Mangelerscheinungen. Ich supplementiere lediglich ZINK für meine Haare und mein Immunsystem. Und das Allerwichtigste ist, dass ich seit 2,5 Jahren KEINE Rückenschmerzen mehr habe. Ich bin fit und belastbar. Sport macht Spaß, körperliche Arbeit tut nicht weh, alles ist super. Lt. eines Onlinetests soll ich 134 Jahre alt werden, na super, dann sehe ich ja vielleicht wirklich mal fliegende Autos. Live longe and prosper!!!

Der vegane Stammtisch in Gifhorn ruht seit einiger Zeit … es gibt wohl ein paar Leute, die sich engagieren wollen und das nächste Treffen ist für den 17.04. geplant. Ich halte mich weiterhin raus. Ich habe festgestellt, dass ich keine Community für mein veganes Leben brauche. Ich möchte das einfach weiterhin für mich selbst und meine Gesundheit tun. Missionieren liegt mir nicht. Wer Interesse an dem Treffen hat, kann mich gern anschreiben oder sich bei Facebook in die Gruppe „Gifhorn Vegan“ eintragen.

Mittlerweile besitze ich kaum noch Leder … neues wird nicht mehr angeschafft und so nach und nach ersetze ich Schuhe, Gürtel, Taschen etc. Leider ist mein Auto nicht lederfrei, das wäre noch ein Traum. VW bietet aber im Leasing keine Fahrzeuge ohne Leder an … das ist ein Kompromiss, den ich eingehen muss, wenn ich das Angebot meines Arbeitgebers weiterhin in Anspruch nehmen möchte. Arrgh …

Also, liebe Veganer und Veganinteressierte … ich kann Euch meine Lebensweise nur empfehlen. Machen muss es jeder selbst. Ich bin glücklich und zufrieden. Das ist es, was zählt.

Liebe Grüße, Eure Steffi

091abends 17.7.

7. Veganer Stammtisch Ende April

2014-03-28_potluck 02Liebe Veganer und Veganinteressierte aus Gifhorn und Umgebung. Der letzte Potluck war ein voller Erfolg, wir hatten ein leckeres gemischtes Buffet und eine sehr nette Plauderrunde im Mehrgenerationenhaus im Steinweg. Den nächsten Stammtisch Ende April werden wir wieder so durchführen … viel gemütlicher als im Restaurant und das Essen schmeckt köstlich.

Interessierte melden sich bitte bei mir … 05371-6369378 oder smanca69(at)googlemail.com

Wir freuen uns auf bekannte und auf neue Gesichter 🙂

Liebe Grüße von Steffi

Beim letzten Mal gab es: Schokokuchen, Milchreis mit Pflaumenkompott, Kirschstreusel, Sojaquarkstuten, Tex-Mex-Hirsesalat, Rohkostsalat, Tsatziki, Nudelsalat, selbstgebackenes Brot und Kekse … Getränke haben wir sehr günstig vom MGH gekauft. Location und alles was wir brauchen haben wir vom Haus benutzt. Eine tolle Einrichtung, die wir günstig nutzen dürfen. Vielen Dank an das MGH

2014-03-28_potluck 01

6. Veganer Stammtisch in Gifhorn … ein Potluck :-)

IMG_20130731_112432Hallo liebe Veganer und Veganinteressierte,

Ende März findet schon der 6. Vegane Stammtisch für Gifhorn und Umgebung statt. Dieses Mal werden wir kein Restaurant besuchen, sondern treffen uns im Mehrgenerationenhaus im Steinweg und jeder bringt etwas zu essen mit. Ein sog. Potluck!! (Termin auf Anfrage, s.u.)

Jeder Veganer und Veganinteressierte ist herzlich eingeladen, dabei zu sein. Bitte um Anmeldung, damit wir die Kapazitäten planen können. Jeder bringt – selbstverständlich veganes – zu essen mit. Das wird ein buntes Buffet an tollen Leckereien … auch Rohkost wird dabei sein, versprochen 😉

Den Termin werde ich hier nicht veröffentlichen, damit alles „im Rahmen“ bleibt. Interessierte melden sich bitte per Mail an smanca69(at)googlemail.com oder können gern anrufen: 05371-6369378 oder mobil 0173-6975087 …

Ich freue mich auf alte Bekannte und auf neue Gesichter.

Liebe Grüße
Steffi

Unsere Lieblinge 1995 – 2014 😥1864

Herbstbackspecial … Kirschstreusel AH

BackspecialHallo liebe Leute,

ich habe mich von anderen Bloggern inspirieren und anstupsen lassen und hier ist mein Rezept für das  Herbstbackspecial von Katharina. Vielen Dank für die schöne Idee 🙂

Jeden Tag erscheint dort ein anderes Rezept, gestern von Sinah und morgen backt Jana etwas Feines. Für mich passt es heute ganz gut, denn 1. habe ich frei (!!) und 2. ist der Kuchen für den morgigen veganen Kuchen-Nachmittag in Meine.

Wirklich herbstlich ist es nicht, aber ich habe mich für einen Kirschstreusel von Attila Hildmann entschieden und bin nicht sicher, ob ich das Rezept hier posten darf. Da ich aber den Autoren dafür angebe und Attila selbst gern Werbung für seine Rezepte und Bücher macht, denke ich, dass es ok ist 😎

005Kirschstreusel (Rezept von Attila Hildmann)

Für den Hefeteig:
400 Gramm Mehl
100 Gramm Zucker
1 Prise Salz
2 Esslöffel Sojamehl
1/2 Frisch-Hefewürfel (ca. 20 Gramm)
300 ml Soja- oder andere Pflanzenmilch
2 Gläser Kirschen (Füllgewicht: 680 Gramm, Abtropfgewicht: 350 Gramm)

Für die Streusel:
200 Gramm Mehl
80 Gramm Zucker
90 Gramm ALSAN Margarine
1 Prise Salz

Vorbereitungszeit: ca. 20 Minuten
Zeit zum Aufgehen des Teiges: 20 Minuten
Backzeit: 35 Minuten
Kuchenblechgröße: 42 cm * 29 cm

  1. Backofen auf 200 Grad Celsius vorheizen.
  2. Wir vermengen alle Zutaten für den Hefeteig.
  3. Kirschen abtropfen. Den Saft brauchen wir eigentlich nicht, und so gut schmeckt er nun auch nicht…
  4. Backblech gleichmäßig mit ALSAN Margarine bestreichen, oder Backpapier.
  5. Jetzt geben wir in eine Schale etwas Wasser.
  6. Wir verteilen den Teig gleichmäßig auf dem Blech. Damit der Teig nicht an deinen
  7. Händen kleben bleibt, solltest du immer mal wieder die Hände in die Schale mit dem Wasser tunken. So bleibt nichts kleben.
  8. Jetzt lassen wir den Teig an einem warmen Ort zugedeckt ca. 20 Minuten gehen. Kirschen gleichmäßig auf dem Teigverteilen. Je mehr Kirschen, desto besser, aber die angegebene Menge sollte schon reichen. Wird dadurch noch fruchtiger. Hast du sie verteilt, kannst du sie noch leicht mit der flachen Hand in den Teig drücken.
  9. Jetzt machen wir noch schnell die Streusel: wir vermengen alle Zutaten mit einem Handrührgerät bis wir schöne mittelgroße Streusel haben. Wenn du keine Streusel bekommst, musst du noch etwas Fett hinzugeben. Hast du andererseits einen Teigklumpen, solltest du noch etwas Mehl hinzugeben. Die Streusel verteilen wir jetzt ebenfalls gleichmäßig auf dem Kuchen
  10. Backofen für 35 Minuten auf der mittleren Schiene
  11. Danach lässt du ihn abkühlen und kannst ihn dann später mit Sojaeis und Soyatoo servieren. Ich lasse den Kuchen immer noch etwas im Kühlschrank kühlen, das kommt nochmal besser.

Das erste Probestück nach kurzem Abkühlen mit einem Klecks veganer Schlagsahne (Soyatoo) war köstlich. Ich freue mich sehr, morgen wieder Nicht-Veganer davon zu überzeugen, dass man leckeren Kuchen auch ohne Eier und Milchprodukte backen kann. Einen schönen Überblick über Ei-, Butter- und Milchalternativen zeigt . das ultimative vegane Backpapier von PETA … haben wir morgen natürlich dabei 😉

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!!

Liebe Grüße von Steffi =(^.^)=002

Vegan Wednesday 20.11.13

vegan 27.03.13 04Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich es endlich mal wieder geschafft, Fotos von meinem Essen zu machen … einem besonders leckerem am Mittag und das wollte ich Euch nicht vorenthalten. Gesammelt wird diese Woche bei Regina … vielen Dank wieder dafür :-* … außerdem kann man ein paar Neuigkeiten zum Vegan Wednesday lesen. Mal schauen, wie sich alles entwickelt.

Morgens gab es (welch Überraschung) einen grünen Smoothie: heute mit gut 200 ml frisch gepresstem Orangensaft, 1 Banane, 1 Kiwi (mit Schale), 2 geh. EL Dattelmus, 3 Tassen Grünkohl … super lecker, sage ich nur. Durch den Grünkohl bekommt der Smoothie eine ganz leichte Schärfe, schmeckt aber durch das Obst und das Dattelmus schön süß. Köstlich 😀

vegan 20.11.13 morgensMittags dann das Highlight. Gestern Abend habe ich schon gegrillte Zucchinischeiben und Hommus vorbereitet und damit heute Morgen meine Pausenbrote belegt. Noch etwas Soyananda Rahmfrischkäsealternative dazu und das Lunchpaket ist perfekt. Boah, war das lecker … fand auch meine nicht vegane Kollegin, die probiert hat.

vegan 20.11.13 mittag 1Zwischendurch habe ich diese Köstlichkeit aus Abu Dhabi genascht … Datteln, mit Mandel gefüllt und mit Zartbitterschoki umrahmt. Leeeecker, leider haben wir nur 1 Tüte gekauft 😎

vegan 20.11.13 snackAm Nachmittag noch einen Apfel auf dem Heimweg und abends gab es Milchreis mit selbstgemachter Mandelmilch, Zimt und Zucker. Ich war so hungrig, dass ich kein Foto gemacht habe … Ihr wisst ja, wie Milchreis aussieht 😉

vegan 20.11.13 snack 2Vor dem Abendessen habe ich etwas den Rücken mit Yoga gedehnt und nun schlunze ich mich auf die Couch.

Habt eine schöne Restwoche.

Liebe Grüße, Steffi =(^.^)=