Buch des Monats … März 2014

Buch des Monats_Niwobo

Nina George – Das Lavendelzimmer
Hörbuch März 2014 … exklusiv bei Audible.de

lavendelzimmer

 

 

 

 

Kurzbeschreibung (Amazon)
Er weiß genau, welches Buch welche Krankheit der Seele lindert: Auf seinem Bücherschiff, der »literarischen Apotheke«, verkauft der Pariser Buchhändler Jean Perdu Romane wie Medizin fürs Leben. Nur sich selbst weiß er nicht zu heilen, seit jener Nacht vor 21 Jahren, als die schöne Provenzalin Manon ging, während er schlief. Sie ließ nichts zurück außer einem Brief – den Perdu nie zu lesen wagte. Bis zu diesem Sommer. Dem Sommer, der alles verändert und Monsieur Perdu aus der kleinen Rue Montagnard auf eine Reise in die Erinnerung führt, in das Herz der Provence und zurück ins Leben.

Die Autorin
Die Publizistin Nina George, geboren 1973, arbeitet seit 1992 als freie Journalistin, Schriftstellerin und Kolumnistin. George schreibt Wissenschaftsthriller und Romane, Reportagen, Kurzgeschichten sowie Kolumnen. Ihr Roman „Die Mondspielerin“ erhielt 2011 die DeLiA, den Preis für den besten Liebesroman. Für ihren Kurzkrimi „Das Spiel ihres Lebens“ wurde Nina George 2012 mit dem Glauser-Preis ausgezeichnet. Ihr Roman „Das Lavendelzimmer“ stand wochenlang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste und wurde von der Presse begeistert besprochen. Unter ihrem Pseudonym Anne West gehört Nina George zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Erotikautorinnen. Mit ihrem Ehemann, dem Schriftsteller Jens J. Kramer, schreibt Nina George unter dem gemeinsamen Pseudonym Jean Bagnol Provencethriller. Nina George lebt in Hamburg.

Meine Meinung
Jean Perdu ist auf der Suche nach der großen Liebe, die er vor 20 Jahren verlor. Manon, die Frau aus dem Süden hat ihn verzaubert und geht ihm nicht mehr aus dem Kopf. Sie ist in einer Nacht einfach verschwunden, den Brief, den sie hinterlassen hat, hat er nie gelesen. Sein Leben war seitdem fad, öde, traurig und vor allem einsam. Durch seine Nachbarin Katherine wird in ihm der Wunsch geweckt, sein Leben zu ändern … doch dafür muss er die Vergangenheit loslassen. Er liest den Brief und das löst in ihm etwas aus (Inhalt verrate ich hier natürlich nicht!). In Paris ist er unglücklich, also macht er sich mit seinem alten Bücherschiff „Lulu“ auf die Reise in den Süden, um die Autorin seines Lieblingsbuches „Südlichter“ zu suchen und sie nach der Liebe zu fragen. Auf seiner Reise begleiten ihn der bekannte Schriftsteller Max, der die wahre Liebe ebenfalls noch nicht entdeckt hat und der auf der Flucht vor seinen Anhängerinnen ist … nach einer Weile stößt noch der italienische Koch Cunio zu ihnen, auch er hat sich vor 20 Jahren verliebt und sucht diese Frau auf den Flüssen Frankreichs. Die drei erleben auf ihrer Fahrt in Richtung Süden einige Abenteuer und lernen verschiedene Frauen kennen. Doch ist es „Die Richtige“?

Ein wunderbares, leises, sehr poetisches Buch mit einem unglaublich sympathischen Protagonisten und einfallsreich geflochtenen Figuren. Ich mag das Buch wirklich und empfehle es sehr … man bekommt Lust, eine Schiffsreise durch Frankreich zu machen, die Fahrt, die Sonne des Südens und die Nacht unter Sternen zu genießen.

Ich habe das Buch als Hörbuch genossen, wunderbar gelesen von Richard Barenberg.

Weitere Buchtipps findet Ihr im Blog der lieben Nicole.

Liebe Grüße von Steffi

Advertisements

Herbstbackspecial … Kirschstreusel AH

BackspecialHallo liebe Leute,

ich habe mich von anderen Bloggern inspirieren und anstupsen lassen und hier ist mein Rezept für das  Herbstbackspecial von Katharina. Vielen Dank für die schöne Idee 🙂

Jeden Tag erscheint dort ein anderes Rezept, gestern von Sinah und morgen backt Jana etwas Feines. Für mich passt es heute ganz gut, denn 1. habe ich frei (!!) und 2. ist der Kuchen für den morgigen veganen Kuchen-Nachmittag in Meine.

Wirklich herbstlich ist es nicht, aber ich habe mich für einen Kirschstreusel von Attila Hildmann entschieden und bin nicht sicher, ob ich das Rezept hier posten darf. Da ich aber den Autoren dafür angebe und Attila selbst gern Werbung für seine Rezepte und Bücher macht, denke ich, dass es ok ist 😎

005Kirschstreusel (Rezept von Attila Hildmann)

Für den Hefeteig:
400 Gramm Mehl
100 Gramm Zucker
1 Prise Salz
2 Esslöffel Sojamehl
1/2 Frisch-Hefewürfel (ca. 20 Gramm)
300 ml Soja- oder andere Pflanzenmilch
2 Gläser Kirschen (Füllgewicht: 680 Gramm, Abtropfgewicht: 350 Gramm)

Für die Streusel:
200 Gramm Mehl
80 Gramm Zucker
90 Gramm ALSAN Margarine
1 Prise Salz

Vorbereitungszeit: ca. 20 Minuten
Zeit zum Aufgehen des Teiges: 20 Minuten
Backzeit: 35 Minuten
Kuchenblechgröße: 42 cm * 29 cm

  1. Backofen auf 200 Grad Celsius vorheizen.
  2. Wir vermengen alle Zutaten für den Hefeteig.
  3. Kirschen abtropfen. Den Saft brauchen wir eigentlich nicht, und so gut schmeckt er nun auch nicht…
  4. Backblech gleichmäßig mit ALSAN Margarine bestreichen, oder Backpapier.
  5. Jetzt geben wir in eine Schale etwas Wasser.
  6. Wir verteilen den Teig gleichmäßig auf dem Blech. Damit der Teig nicht an deinen
  7. Händen kleben bleibt, solltest du immer mal wieder die Hände in die Schale mit dem Wasser tunken. So bleibt nichts kleben.
  8. Jetzt lassen wir den Teig an einem warmen Ort zugedeckt ca. 20 Minuten gehen. Kirschen gleichmäßig auf dem Teigverteilen. Je mehr Kirschen, desto besser, aber die angegebene Menge sollte schon reichen. Wird dadurch noch fruchtiger. Hast du sie verteilt, kannst du sie noch leicht mit der flachen Hand in den Teig drücken.
  9. Jetzt machen wir noch schnell die Streusel: wir vermengen alle Zutaten mit einem Handrührgerät bis wir schöne mittelgroße Streusel haben. Wenn du keine Streusel bekommst, musst du noch etwas Fett hinzugeben. Hast du andererseits einen Teigklumpen, solltest du noch etwas Mehl hinzugeben. Die Streusel verteilen wir jetzt ebenfalls gleichmäßig auf dem Kuchen
  10. Backofen für 35 Minuten auf der mittleren Schiene
  11. Danach lässt du ihn abkühlen und kannst ihn dann später mit Sojaeis und Soyatoo servieren. Ich lasse den Kuchen immer noch etwas im Kühlschrank kühlen, das kommt nochmal besser.

Das erste Probestück nach kurzem Abkühlen mit einem Klecks veganer Schlagsahne (Soyatoo) war köstlich. Ich freue mich sehr, morgen wieder Nicht-Veganer davon zu überzeugen, dass man leckeren Kuchen auch ohne Eier und Milchprodukte backen kann. Einen schönen Überblick über Ei-, Butter- und Milchalternativen zeigt . das ultimative vegane Backpapier von PETA … haben wir morgen natürlich dabei 😉

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!!

Liebe Grüße von Steffi =(^.^)=002

Vegan Wednesday 16.10.13

VednesdayHallo liebe Veganer und Veganinteressierte.

Es ist schon wieder Mittwoch … gesammelt wird diese Woche bei Julia. Vielen Dank schon mal dafür 😀

Gestern habe ich abends fleißig vorbereitet, so dass ich heute nur die leckersten Sachen im Büro gegessen habe.

Morgens bin ich mit einem grünen Smoothie in den Tag gestartet: 3 Orangen frisch gepresst, 1 Banane, 3 Datteln, 1 geh. TL Matcha-Tee … mehr Obst war leider nicht im Haus 😎

Start in den Tag mit grünem Smoothie

Mittags dann sooo lecker … Kürbisgnocchi (Bioladen) in der Pfanne gebraten und mit etwas verdünntem Mandelmus und Schnittlauchpesto vom Lebe-Gesund-Versand abgeschmeckt. Mundet auch kalt hervorragend … dazu rohköstlichen Rote-Beete-Salat mit Apfel, Zwiebel und einem Senf-Öl-Dressing.

vw 16.10.13 mittags 02Nachmittags dann Soulfood pur … aus Avocado, Datteln, Cashews, Agavendicksaft und Kakaopulver habe ich einen leckere Creme gemacht und diese mit Sojade und Cashewkernen genossen. Hammerlecker!!! Die Kakaocreme versteckt sich hier auf dem Foto etwas, war natürlich mehr davon im Glas 😉

vw 16.10.13 nachmittagsNach der Arbeit waren wir Jeans kaufen in Wolfsburg … so gab es unterwegs ein paar Bratnudeln mit Gemüse … geht immer 😉

vw 16.10.13 abendsSport, Yoga? Heute in Form von 15 Jeanshosen an- und wieder ausziehen. Ein 30-Minuten-Umkleidekabinen-Workout. Mehr habe ich heute nicht geschafft 😎

Liebe Grüße von Steffi =(^.^)=

Bonnie - Glückskatze

Vegan Wednesday 24.7.13

logo vW

Vegan Wednesday im Urlaub …

Da wir eine FeWo in Sankt Peter Ording gemietet hatten, wurde im Urlaub viel selbst gemacht. Morgens gab es Tofu-Rühr-„Ei“ auf leckeren Dinkel-VK-Brötchem vom Bäcker Sierckes in SPO Dorf …

vw 24.7. morgens vw 24.7. morgens2

Mittags waren wir in Husum und sind dort beim Chinesen essen gegangen, für mich gab es Jasmintee, Gemüse-Frühlingsrollen und Bratreis mit Gemüse … war total lecker, habe leider vergessen, wie der Laden hieß, war am Ende der FuZo.

vw 24.7. mittags fr vw 24.7. mittags teevw 24.7. mittags bratreisAbends haben wir – wieder zurück in unserer FeWo – wunderbaren Mandelmilch-Reis mit Eiderstedter Heidel- und Erdbeeren gegessen. Könnte ich jetzt im Sommer täglich essen 8)

SPO 206Ein rundum gelungener Urlaubstag mit leckerem Essen und einem schönen Ausflug nach Husum am veganen Mittwoch… SPO, wir kommen wieder!! Schön fand ich, dass ich wenn ich nach „vegan“ gefragt habe, immer gleich alle gewusst haben, was das bedeutet. Allerdings ist das „vegan-außer-Haus-Angebot“ auf Eiderstedt doch eher Mangelware. Aber beim Italiener (Spaghetti mit Trüffel – ohne Butter!“ waren köstlich) und beim Chinesen hat man gern das Ei im Bratreis und die Fischsauce weggelassen. Danke … es geht doch. Leider konnte ich nicht ein Stück Kuchen oder Torte im Urlaub essen, das wird nächste Woche im MiMo nachgeholt 😉

Liebe Grüße von Steffi

SPO 233 SPO 243SPO 138 SPO 143

Vegan Wednesday 10.7.13

22.5.13

Nach längerer Pause habe ich heute mal wieder meinen veganen Mittwoch für Euch fotografiert … Mittwoch ist nicht mein kulinarischer Höhepunkt der Woche, weil ich im Büro bin und das mitnehme, was ich da habe. Im Urlaub dürfte das abwechslungsreicher werden 😉

Frühstück: Smoothie aus 1 Melone + Eiswürfel, sommerlich frisch und leicht. Die Melone hatte nur weiße „Kerne“, die ich im Vitamix mitgeschrotet habe. Zuckersüße Fruchtbombe, die mich erstaunlicherweise gut gesättgit hat.

Smoothie "Melone pur"

Mittag: Sexy „Käse“-Brot mit Roggenvollkornbrot und Willmersburger „Kräuter“ … dazu gab es einen Apfel. Als Nachtisch gab es (Mandel-)Milchreis vom Vortag mit superleckeren, zuckersüßen Erdbeeren.

vegan 10.07. mittags

 

 

 

vegan 10.7. mittags2Abends: am Abend habe ich meine Kollegen in das Chinarestaurant Mr. Lee in Wolfsburg (Markthalle) eingeladen. Anlass war mein Abschied von der Abteilung, da ich nun nach 9 Jahren in diesem Job neue Wege bei meinem Arbeitgeber beschreite … das Buffet war grandios, unglaublich vielfältig und sehr, sehr lecker. Leider habe ich in der ganzen Aufregung vergessen, Fotos zu machen. Aber Ihr könnt Euch vorstellen, wie ein chinesisches Buffet aussieht. Für mich gab es veg. Frühlingsrollen mit Sojasauce und Sweetchilisauce, Gemüse mit Tofu und Reisnudeln vom Mongolen-BBQ, Obst und zum Schluss gebackene Bananen.

Herzliche Grüße

Steffi =(^.^)=

Vegan Wednesday 22.5.13

22.5.13

22.5.13

Es war wieder Mittwoch und ich hatte mal Bock auf ein anderes Frühstück … es gab also keinen Smoothie 8)

Frühstück: Sojayoghurt mit gepopptem Amaranth, TK-Beeren-Mischung und Amaranth-Knuspermüsli, gesüßt mit Ahornsirup … total schlotzig und lecker 🙂

Sicher ins Büro transportiert ...

Sicher ins Büro transportiert …

Super lecker!!

Super lecker!!

Zwischendurch: ein paar Oreo-Kekse, die jetzt endlich auch in Deutschland vegan sind *yippih*

Oreo mit Tasse Yogi-Tea Grüne Energie

Oreo mit Tasse Yogi-Tea Grüne Energie

Mittag: VK-Roggenbrot mit Aufstrich „Olive“ von Zwergenwiese, Tofu-Aufschnittrolle „Shitake“ von Taifun und Willmersburger „Cheddar Style“ …

belegte Brote ... ohne Tageslicht fotograftiert, wo ist der Sommer?

belegte Brote … ohne Tageslicht fotografiert, wo ist der Sommer?

Abend: Champignoncremesuppe + Bruschetta … leider ist das Foto von der Suppe nichts geworden, das Bild wurde dem Geschmack nicht gerecht, der war nämlich der Hammer, durch Chili und Knoblauch war sie sehr feurig 🙂

Bruschetta

Bruschetta

Das war ein sehr leckerer Mittwoch!! Go Vegan!!

Vegan Wedneday 8.5.13

Hallo liebe Veganer und Interessierte, die es noch werden möchten … Mein gestriger Tag startete wieder sehr gesund. Die Natur bietet uns momentan Nahrung in Hülle und Fülle. Vorgestern habe ich von einer Freundin einen großen Batzen Brennesselblätter bekommen, die gestern gleich im Smoothie gelandet sind. Leicht bitter, ich mag das 🙂

Frühstück: Grüner Smoothie mit Brennessel, Mango und Banane … süß mit leicht bitterer Note 🙂

vegan 08.05. früh

Zwischendurch: 1 Apfel

Mittag: in der Kantine gab es heute – wieder mal – kein vernünftiges veganes Angebot. Da ich nichts vorbereitet hatte, gab es gestern Mittag nur Knäcke mit diversen Aufstrichen. Allerdings ohne Foto …

Nachmittag: 1 Pecanus-Brownie und 1/2 Kakaostreifen mit Kräutertee im Biomarkt Sonnenschein. Das war schon zu viel, habe nicht alles aufgegessen 😉

Biomarkt Sonnenschein

Biomarkt Sonnenschein

Abend: Da wir noch in Wolfsburg waren und es spät wurde, Bratnudeln mit Gemüse vom „Japaner“ … ich habe extra gefragt, ob die auch nicht mit Fischsauce (igitt!) würzen … Nein, alles gut, mit Sojasauce. Dieses Bild ist allerdings aus dem Archiv, mein Akku war leer.

vegan 8.5.13 nudeln

Ach ja, beim Bummeln in der Citygalerie in Wolfsburg habe ich vorher noch einen frischen Saft von IMMER GRÜN genossen. Da hat das Akku gerade noch so gereicht 😉

Himbeer - Kirsche - Maracuja

Himbeer – Kirsche – Maracuja

Ein guter Auftakt für das lange Wochenende 😀

Eure Steffi