Nähkurs: Nützliche Kleinigkeiten

image

Heute war wieder Nähkurs in der Patchworkstube Braunschweig. Unter der Leitung von Ingrid haben wir gelernt, diese hübschen und nützlichen Utensilien zu fabrizieren. Nach dem zweiten Reißverschluss ging es wie von selbst. Hat wieder viel Spaß gemacht und ich habe ein hübsches Geburtstagsgeschenk für eine Freundin und neue nützliche Begleiter.

Werbeanzeigen

Patchworkkurs „Applizieren“

Applizieren? Klingt leicht … ist es leicht? Nun ja, ich fand nicht … daher habe ich mich im Januar für den Patchworkkurs bei Christiane Miesl in Braunschweig angemeldet. In entspannter Atmosphäre, mit netten Leuten und im großen Nähraum hinter dem Geschäft vergingen 4 Stunden wie im Flug.

Hier ist das Ergebnis 🙂

IMG_20130105_134938

 

 

 

 

 

Ich werde noch 2 – 3 Blöcke nähen, die ich zu einer Tischdecke oder einem Tischläufer zusammensetzen möchte. In der gleichen Farbfamilie aber mit anderen Stoffen (nur der Hintergrund bleibt gleich).

Etuikleid Arles

Ein Schnitt wie für mich gemacht … in der richtigen Größe mit einfacher Anleitung und ganz fix fertig genäht.

Onlineshop Schnittquelle

Schnitt: Etuikleid Arles ArtNr. 06-14
Stoffe: doppeltelastischer Jersey schwarz und gemustert
Garn: Gütermann No. 000
Nähmaschine: Brother Anniversary innovis 10

Das Kleid habe ich an 1,5 Nähkursabenden fertig genäht. Einzige etwas pfriemelige Angelegenheit waren die Armausschnitte. Hier musste der Besatz quasi spiegelverkehrt auf links gedreht eingenäht werden, damit kein Tunnel entsteht. Das hat mir Anna-Lena, meine prima Schneiderlehrerin, detailiert erklärt und vorgemacht, so dass ich das jetzt auch verstanden habe. Puh, immer dieses spiegelverkehrte Denken beim Nähen … und am Ende sieht es gut aus 😉

Hier ein paar Bilder. Zum richtigen Anziehen muss es mal ein paar Grad wärmer werden … Eure Stöffi

Abendkleid Burda 7471 B

Burda 7471 B

Burda 7471 B

Ich habe es geschafft … das Abendkleid ist – mit kleiner Abwandlung – fertig und sieht m.M.n. wirklich gut aus. Statt des pfriemeligen Chiffon-Jäckchens habe ich jetzt breite Träger aus Chiffon genäht. Wenn ich gewusst hätte, dass man Chiffon so herrlich mit Rollsaum der Overlock nähen kann, hätte ich das Jäckchen damit gemacht. Aber nun, die jetzige Variante gefällt mir auch unheimlich gut und das Kleid kann zur Feier im September getragen werden. Für kühleres Wetter liegt eine Stola mit dem gleichen Taft wie das Kleid bereit. Aus den Resten werde ich noch ein Beutelchen nähen … Fotos folgen nach Fertigstellung bzw. dann in voller Montur von der Feier 😉

 

Schnitt: Burda 7471 B
Oberstoff: Taft, „weinrot-lila-bordeaux“ (keine Ahnung, wie man die genau nennt)
Futterstoff: schwarz
Garn: Gütermann No. 512 und No. 000
weiteres Zubehör: Reißverschluss 40 cm weinrot, Vlieseline
Nähmaschine: Brother Anniversary innovis 10

Nähdauer: 1,5 Nähkurse (also 8 Abende zu je 2,5 Stunden) … das Chiffonjäckchen habe ich zigmal aufgetrennt, bevor ich aufgegeben habe. Das Kleid an sich war relativ schnell genäht.