Vegan Wednesay 1.5.13

vegan 27.03.13 04

Endlich mal ein freier Mittwoch, kein Büroessen, keine Yogastunde abends … heute wird geschleckert. Na gut, meinen morgendlichen Smoothie gibt es auch an einem freien Tag 😉

Frühstück: Smoothie (1 kleiner Römersalat, 1 Banane, 2 Hände voll Heidelbeeren) … da hat mein Göttergatte gestreikt, der war ihm „zu grün“ 😉

vegan 01.05.13 früh

Smoothie!

Mittagessen: Großer Salatteller (Römersalat, Gurke, Tomate, Zucchini, Avocado, Karotte-Apfel-Zwiebel-Rohkost, Croutons, Pinienkerne, Senf-Öl-Zitronen-Dressing)

Bunter Salat

Bunter Salat

Nachmittag: Reste von der leckeren Geburtstagstorte … nicht selbstgemacht, sondern hier bestellt 🙂

Schoko-Nuss Torte ... Micky & Mollys Katzenmuseum und Café

Schoko-Nuss Torte …
Micky & Mollys Katzenmuseum und Café

Lecker!!!

Lecker!!!

Abend: Risotto veganese con funghi porcini e basilico … Rezept!

Carnaroli, mein Lieblingsreis für Risotto :-)

Carnaroli, mein Lieblingsreis für Risotto 🙂

Risotto veganese con funghi porcini e basilico

Risotto veganese con funghi porcini e basilico

So, das war mal ein ergiebiger Tag … die Kalorien habe ich mit einer flotten Inliner-Runde bekämpft 😉

Advertisements

Vegan Wednesday 24.4.13

vegan 27.03.13 04

Vegan Wednesday ist eine schöne Challenge aber mir persönlich wäre ein Vegan Saturday oder Sunday lieber, denn dann habe ich Zeit zum Kochen, Backen und experimentieren … mittwochs arbeite ich und meistens nehme ich mir für mittags nur einen Salat oder Stullen mit, abends esse ich auch nicht viel, weil ja noch die Yoga-Stunde ist. Trotzdem möchte ich Euch meinen Mittwoch nicht vorenthalten.

Heute gab es:

Frühstück: Oh, Überraschung … einen Smoothie, heute mit Früchten (Heidelbeeren, Banane, Mango) und Matcha-Tee gegen die leichte Frühjahrsmüdigkeit 🙂

Smoothie mit Buddha ;-)

Smoothie mit Buddha 😉

Mittag: Rohkostsalat (rote Beete, Apfel, Zwiebel, mit süß-scharfem Senf-Öl-Agavendicksaft-Dressing) und dazu ein paar Scheiben  Knäcke mit Avocado!

Rote Beete Salat

Rote Beete Salat

VEGAN 24.04. C

Avocado auf Knäcke

Abendessen: 1 1/2 Dinkel-Vollkorn-Brötchen mit Aufstrich „Champignon“ … für mehr war vor der Yoga-Stunde leider keine Zeit mehr …

VEGAN 24.04. D

schnelle Knifte

Wenn Ihr jetzt sagt „Das war aber ein magerer Tag!“ … stimme ich zu. Ich hatte ziemlich viele Termine, keine Zeit zwischendurch. Ich war aber trotzdem nicht hungrig 🙂

Veggie-Grüße von Steffi

Vegan Wednesday 3.4.13

vegan 27.03.13 04Huch, schon wieder Mittwoch? Wo ist die Woche hin? Ostern war so schön und das lange Wochenende eigentlich doch viel zu kurz. Ich habe kaum Fotos von meinem Essen am Wochenende gemacht, weil alles so entspannt war und die Kamera oft nicht zur Hand. Es war alles sehr lecker, wir haben viel frischen Salat gegessen.

Heute gab es …

Frühstück: wie jeden Morgen gab es Smoothie … 1 frisch gepresste Orange, 1/2 Zitrone, 1 Banane, 1 Apfel, ca. 100 gr. TK-Heidelbeeren, 1 gehäuften TL Gerstengraspulver … herrlich frisch und lecker.

vegan 03.04.13

Zwischendurch habe ich Walnüsse geknabbert …

vegan 03.04.13 a

Mittag: 4 Mini-Scheiben Vollkornbrot und 2 Scheiben VK-Knäcke mit Avocado (ich esse ganz schön viel Avocado), frische rote Paprika

vegan 03.04.13 b vegan 03.04.13 c

Nachmittags: Grüntee Benifuuki + Raw Chocolate … schmeckt etwas gewöhnungsbedürftig aber doch lecker 🙂

vegan 03.04.13 tee

Abends: Gemüsesuppe (Blumenkohl, Karotte, Kartoffel, vegane Gemüsebrühe), mir war heute nach etwas Gekochtem bei der Kälte … außerdem ist wieder Yoga-Stunde! Bild habe ich nicht gemacht, Akku der Kamera war leer …

Ich stelle fest, dass ich durch die gesunde Ernährung schnell und lange gesättigt bin. Keine Heißhungerattacken, keine Süßigkeitengelüste … einfach satt und zufrieden 🙂

Vegan Wednesday 27.2.13

Heute gab es:

Frühstück: Smoothie mit 125 gr Heidelbeeren, 1 Banane, 2 Orangen, 1/2 Zitrone, 1 Apfel, 1 Birne,  1TL Matcha

image

Mittag: eine sehr große Portion Spaghetti aglio e olio vom Vortag … Leider ohne Foto

Abend: 1 Vollkornbrötchen mit Avocadoaufstrich (1 Avocado, Zitronensaft, Salz, Pfeffer) und Soyaaufstrich, der wie lecker Kräuter-Frischkäse schmeckt.

image

Heute hatte ich keinen großen Hunger …

LG Steffi

Vegan Wednesday 20.02.2013

Der Vegan Wednesday ist eine Blogger Challenge, um zu zeigen, wie vielfältig, lecker und gesund veganes Essen ist … das habe ich bei einigen Bloggerkollegen schon gesehen und finde es so gut, dass ich auf die „Challenge“ aufspringe 😉

Heute gab es bei mir:

Frühstück: Crunchy Amaranth von Allos aus dem Bioladen … angemischt mit Sojadrink Vanille, etwas Zimt, 1 Banane, 1/2 Apfel und 1/2 Birne (die Reste nasche ich tagsüber noch weg)
Super lecker und macht lange satt. Durch den Zimt bekommt es irgendwie noch eine „besondere Note“ 🙂

Frühstück

Frühstück

Zwischendurch: Apfel pur … auf dem Bild ist nur noch die 2. Hälfte *hüstel* … die 1/2 Birne wollte nicht mit aufs Foto.

Zwischensnack

Zwischensnack

Mittag: Körnerbrötchen mit Avocadopaste (Avocado + Zitronensaft + Salz + Pfeffer), Tomate und Alfalfa-Sprossen (selbst gezogen)
Nomnomnom, total lecker, schlotzig … habe 1 1/2 verdrückt, mehr ging nicht. Die eine Hälfte habe ich meiner lieben Kollegin gespendet, die diese ratzifatzi weggeputzt hat.

Mittagessen

Mittagessen

Zwischendurch: Govinda Rohkost Mandel-Magic Fruchtkonfekt … umpf, 3 Stück machen pappesatt … lecker, nicht so süß, genau mein Ding.

Snack am Nachmittag

Snack am Nachmittag

Abend: Udon Nudel Suppe mit gebratenem Tofu, Spinat, Karotten, Champignons und Frühlingszwiebeln. Hatte ich gestern Abend schon, natürlich zuviel gekocht, so dass ich heute Abend nur noch aufwärmen musste.

Dinner ... Udon Nudelsuppe

Dinner … Udon Nudelsuppe

Das war mein erster Blog zum Vegan Wednesday … nach dem frühen Abendessen gibt es es nichts mehr, weil es ab zur Yogastunde geht und man zwei Stunden vorher nichts mehr essen sollte.

Wie man sieht, essen Veganer wirklich leckeres Zeug und vielleicht hast Du jetzt Lust, auch mal 1, 2 oder mehr vegane Tage in Dein Leben zu lassen. Ob jetzt einen veganen Mittwoch oder einen vegetarischen Donnerstag ist egal. Jeder Verzicht auf Fleisch, Milch und Eier ist gut für Dich, für die Tiere und für das Klima. GO VEGAN!!

Edit: mit diesem Glas ziehe ich meine Sprossen auf … frischer als im Bioladen und viel günstiger. Dauert ungefähr 1 Woche bis man ernten kann. Die Sprossen müssen täglich 2x mit Wasser gespült werden.

Keimglas für Sprossen

Keimglas für Sprossen

Avocado – Orangen – Salat

Orangen-Avocado-Salat (Feldsalat fehlt)

Orangen-Avocado-Salat (Feldsalat fehlt)

Letzte Woche habe ich in einem omnivoren Restaurant diese traumhafte Vorspeise genossen und heute „kopiert“ … meine Variation enthält:

  • 1 gut gereifte Avocado
  •  2  Orangen
  • 25 g geröstete Pinienkerne
  • kleine Portion Feldsalat (gab es heute nicht im Bioladen, daher einfach ohne)
  • 2 – 3 EL Walnussöl
  • Saft 1/2 Orange
  • 1 TL Fleur de sel (Kochsalz verwende ich eigentlich nur für Spaghettiwasser und da auch nur solches ohne Rieselhilfe)
  • frisch gemahlener Pfeffer

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, abkühlen lassen. Feldsalat putzen, waschen, trockenschleudern.

Die Avocado öffnen, das Fruchtfleisch entnehmen und in Scheiben schneiden, auf einem großen Teller fächerförmig anrichten. Die Orange mit dem Messer schälen, so dass keine weiße Haut bleibt (Anleitung) … Filetieren halte ich für übertrieben, nach dem Entfernen der äußeren Schale inkl. weißer Haut die Orange quer in Scheiben schneiden und auf den Avocadoscheiben anrichten.

Das Dressing aus Walnussöl, Orangensaft, Pfeffer und Salz auf dem Salat drappieren. Pinienkerne und Feldsalat drauf und fertig ist ein himmlischer Salat.

Guten Appetit.

Als Hauptgang habe ich in dem Restaurant ein Sellerieschnitzel ohne Ei in der Panade, dazu eine leckere Tomaten-Basilikum-Soße und Kartoffeln genossen. Wenn man freundlich fragt, erfüllt die Küche einer Veganerin gern die Sonderwünsche 🙂

Achso … ich verwende für meine Rezepte – wenn es möglich ist – ausschließlich Bio-Produkte. Zum Thema „Bio aus dem Supermarkt“ zeigt das ZDF am 12.02.2012 die Sendung „Wie gut ist Billig-Bio?“  mit Nelson Müller.