Blogpause … Auf Wiedersehen im nächsten Jahr!

002Liebe Leser meines kleinen Blogs …

ich habe ein richtiges langes Wochenende mit eigentlich 3 freien Tagen hinter mir … und fühle mich wie gerädert. Null Erholung, schon am Montag völlig schlapp und lustlos. Habe kaum Kraft für die Woche und die brauche ich für meinen Job eigentlich.

Ich habe darüber nachgedacht, woran es liegen kann, dass ich mich jetzt Ende des Jahres so ausgelaugt fühle. Liegt es am neuen Job, den ich sehr mag? Sind es die vielen Veränderungen in den letzten 14 Monaten, die mich geschafft haben? Die vielen neuen Leute, die ich kennengelernt habe? Nein, ich denke, das ist nur die Spitze vom Eisberg. Was ich brauche ist ENTSCHLEUNIGUNG!! Und zwar von meiner Omnipräsenz im Internet, kein Tag ohne Facebook, schnell noch einen Artikel für den Blog vorbereiten, sofort auf jedes eMail antworten. Wenn der Rechner aus ist, gibt es noch das Tablet und das Smartphone. Jederzeit und überall erreichbar sein zerrt mir zunehmend an den Nerven. Ich habe daher beschlossen, bis nach Silvester eine Blogpause einzulegen und mich auch bei Facebook rauszuhalten.

Ich vermisse meine Bücher, komme kaum noch zum Lesen … immer dudelt das Smartphone, das eine neue Nachricht eingegangen ist. Und was mache ich? Natürlich sofort gucken, antworten … es ist wie eine Sucht. Dabei möchte ich doch eigentlich lieber chillen und mein Buch in Ruhe lesen, meine Näh-, Strick-, Häkelarbeit genießen.

Ich komme zur Ruhe beim Yoga, beim Meditieren, beim Lesen, beim Handarbeiten, beim Werkeln … merkt Ihr was? Hat nichts mit Internet zu tun 😉

Ich wünsche Euch allen eine ruhige besinnliche Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Ich schaue mal, wie es mir mit weniger Multimedia geht und werde (vielleicht) hier berichten. Wer mich erreichen möchte, wird das schaffen … Telefonnummer ist bekannt, Adresse auch. Wer mich sprechen oder sehen möchte, muss halt anrufen oder vorbeikommen. Ich mag Euch alle sehr, aber es muss mal für eine Weile weniger Steffi im Internet sein.

Herzliche Grüße und alles Gute,
Steffi001006SPO 108Manchmal wäre ich gern Bonnie … einfach den Tag verpennen =(^.^)=

bonnie tomate

Advertisements

Herbstbackspecial … Kirschstreusel AH

BackspecialHallo liebe Leute,

ich habe mich von anderen Bloggern inspirieren und anstupsen lassen und hier ist mein Rezept für das  Herbstbackspecial von Katharina. Vielen Dank für die schöne Idee 🙂

Jeden Tag erscheint dort ein anderes Rezept, gestern von Sinah und morgen backt Jana etwas Feines. Für mich passt es heute ganz gut, denn 1. habe ich frei (!!) und 2. ist der Kuchen für den morgigen veganen Kuchen-Nachmittag in Meine.

Wirklich herbstlich ist es nicht, aber ich habe mich für einen Kirschstreusel von Attila Hildmann entschieden und bin nicht sicher, ob ich das Rezept hier posten darf. Da ich aber den Autoren dafür angebe und Attila selbst gern Werbung für seine Rezepte und Bücher macht, denke ich, dass es ok ist 😎

005Kirschstreusel (Rezept von Attila Hildmann)

Für den Hefeteig:
400 Gramm Mehl
100 Gramm Zucker
1 Prise Salz
2 Esslöffel Sojamehl
1/2 Frisch-Hefewürfel (ca. 20 Gramm)
300 ml Soja- oder andere Pflanzenmilch
2 Gläser Kirschen (Füllgewicht: 680 Gramm, Abtropfgewicht: 350 Gramm)

Für die Streusel:
200 Gramm Mehl
80 Gramm Zucker
90 Gramm ALSAN Margarine
1 Prise Salz

Vorbereitungszeit: ca. 20 Minuten
Zeit zum Aufgehen des Teiges: 20 Minuten
Backzeit: 35 Minuten
Kuchenblechgröße: 42 cm * 29 cm

  1. Backofen auf 200 Grad Celsius vorheizen.
  2. Wir vermengen alle Zutaten für den Hefeteig.
  3. Kirschen abtropfen. Den Saft brauchen wir eigentlich nicht, und so gut schmeckt er nun auch nicht…
  4. Backblech gleichmäßig mit ALSAN Margarine bestreichen, oder Backpapier.
  5. Jetzt geben wir in eine Schale etwas Wasser.
  6. Wir verteilen den Teig gleichmäßig auf dem Blech. Damit der Teig nicht an deinen
  7. Händen kleben bleibt, solltest du immer mal wieder die Hände in die Schale mit dem Wasser tunken. So bleibt nichts kleben.
  8. Jetzt lassen wir den Teig an einem warmen Ort zugedeckt ca. 20 Minuten gehen. Kirschen gleichmäßig auf dem Teigverteilen. Je mehr Kirschen, desto besser, aber die angegebene Menge sollte schon reichen. Wird dadurch noch fruchtiger. Hast du sie verteilt, kannst du sie noch leicht mit der flachen Hand in den Teig drücken.
  9. Jetzt machen wir noch schnell die Streusel: wir vermengen alle Zutaten mit einem Handrührgerät bis wir schöne mittelgroße Streusel haben. Wenn du keine Streusel bekommst, musst du noch etwas Fett hinzugeben. Hast du andererseits einen Teigklumpen, solltest du noch etwas Mehl hinzugeben. Die Streusel verteilen wir jetzt ebenfalls gleichmäßig auf dem Kuchen
  10. Backofen für 35 Minuten auf der mittleren Schiene
  11. Danach lässt du ihn abkühlen und kannst ihn dann später mit Sojaeis und Soyatoo servieren. Ich lasse den Kuchen immer noch etwas im Kühlschrank kühlen, das kommt nochmal besser.

Das erste Probestück nach kurzem Abkühlen mit einem Klecks veganer Schlagsahne (Soyatoo) war köstlich. Ich freue mich sehr, morgen wieder Nicht-Veganer davon zu überzeugen, dass man leckeren Kuchen auch ohne Eier und Milchprodukte backen kann. Einen schönen Überblick über Ei-, Butter- und Milchalternativen zeigt . das ultimative vegane Backpapier von PETA … haben wir morgen natürlich dabei 😉

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!!

Liebe Grüße von Steffi =(^.^)=002

Vegan Wednesday 20.11.13

vegan 27.03.13 04Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich es endlich mal wieder geschafft, Fotos von meinem Essen zu machen … einem besonders leckerem am Mittag und das wollte ich Euch nicht vorenthalten. Gesammelt wird diese Woche bei Regina … vielen Dank wieder dafür :-* … außerdem kann man ein paar Neuigkeiten zum Vegan Wednesday lesen. Mal schauen, wie sich alles entwickelt.

Morgens gab es (welch Überraschung) einen grünen Smoothie: heute mit gut 200 ml frisch gepresstem Orangensaft, 1 Banane, 1 Kiwi (mit Schale), 2 geh. EL Dattelmus, 3 Tassen Grünkohl … super lecker, sage ich nur. Durch den Grünkohl bekommt der Smoothie eine ganz leichte Schärfe, schmeckt aber durch das Obst und das Dattelmus schön süß. Köstlich 😀

vegan 20.11.13 morgensMittags dann das Highlight. Gestern Abend habe ich schon gegrillte Zucchinischeiben und Hommus vorbereitet und damit heute Morgen meine Pausenbrote belegt. Noch etwas Soyananda Rahmfrischkäsealternative dazu und das Lunchpaket ist perfekt. Boah, war das lecker … fand auch meine nicht vegane Kollegin, die probiert hat.

vegan 20.11.13 mittag 1Zwischendurch habe ich diese Köstlichkeit aus Abu Dhabi genascht … Datteln, mit Mandel gefüllt und mit Zartbitterschoki umrahmt. Leeeecker, leider haben wir nur 1 Tüte gekauft 😎

vegan 20.11.13 snackAm Nachmittag noch einen Apfel auf dem Heimweg und abends gab es Milchreis mit selbstgemachter Mandelmilch, Zimt und Zucker. Ich war so hungrig, dass ich kein Foto gemacht habe … Ihr wisst ja, wie Milchreis aussieht 😉

vegan 20.11.13 snack 2Vor dem Abendessen habe ich etwas den Rücken mit Yoga gedehnt und nun schlunze ich mich auf die Couch.

Habt eine schöne Restwoche.

Liebe Grüße, Steffi =(^.^)=

PQF … AMC Tausch November 2013

181Hallo Ihr Lieben …

es ist wieder AMC-Tausch im Patchwork- und Quiltforum. Ich habe von der lieben whiteflower eine lila Kuschelkarte (ganz flauschiger Stoff) bekommen. Leider kommen die Farben auf dem Foto nicht so gut rüber. Vielen lieben Dank dafür, meine Sammlung wächst und wächst 🙂

020Ich habe meine Karte an patchworkaholic geschickt und ich denke, dass sie sich darüber gefreut hat 😉

Apfel mit Apfelstoff, mehr Frucht geht nicht …

182Hach, das hat wieder Spaß gemacht. Bin schon gespannt auf die Dezemberkarten. Bin noch am Überlegen. Weihnachtlich oder winterlich? Noch habe ich mich nicht entschieden.

Liebe Grüße von Stoeffi =(^.^)=