Vegan Wednesday 27.2.13

Heute gab es:

Frühstück: Smoothie mit 125 gr Heidelbeeren, 1 Banane, 2 Orangen, 1/2 Zitrone, 1 Apfel, 1 Birne,  1TL Matcha

image

Mittag: eine sehr große Portion Spaghetti aglio e olio vom Vortag … Leider ohne Foto

Abend: 1 Vollkornbrötchen mit Avocadoaufstrich (1 Avocado, Zitronensaft, Salz, Pfeffer) und Soyaaufstrich, der wie lecker Kräuter-Frischkäse schmeckt.

image

Heute hatte ich keinen großen Hunger …

LG Steffi

Aufruf! Tierrechtslauf Braunschweig am 15.06.2013

tierrechtslauf

Der Verein Tier-Time e.V. veranstaltet am 15. Juni 2013 den ersten großen Tierrechtslauf in Braunschweig!!!

Bitte, bitte meldet Euch an … man muss kein großer Sportler sein, wenn man die 8 km nicht Laufen bzw. mit Inlinern bewältigen kann, kann man auch wandern!!! Die Veranstaltung findet erst ab 150 Startern statt!!!

Ich habe heute zwei Mancas angemeldet. Wir sind auf alle Fälle dabei.

Es wird ein buntes Rahmenprogramm mit Musik, veganem Essen und Infoständen geben.

Anmeldung per eMail an: sabine.pankau(at)in2abetterworld.de

Für die Tiere, für die Umwelt und für Euch!

Nähkurs: Nützliche Kleinigkeiten

image

Heute war wieder Nähkurs in der Patchworkstube Braunschweig. Unter der Leitung von Ingrid haben wir gelernt, diese hübschen und nützlichen Utensilien zu fabrizieren. Nach dem zweiten Reißverschluss ging es wie von selbst. Hat wieder viel Spaß gemacht und ich habe ein hübsches Geburtstagsgeschenk für eine Freundin und neue nützliche Begleiter.

Veganer Kochclub bei Antje

Heute habe ich das erste Mal beim Veganen Kochclub in Wolfsburg teilgenommen. Da einige durch Krankheit kurzfristig ausfielen, haben Antje und ich alleine gekocht und Olaf durfte am Ende einfach nur das leckere Essen genießen (er musste lange arbeiten). Antje stellt für den Abend ihre Küche und Esstisch zur Verfügung, kümmert sich um den Einkauf und leitet alles etwas an.

Thema des Abends war „Mexiko vegan“ … Zur Begrüßung hat Antja mit dem Vitamix einen leckeren Limette-Minze-Matcha-Drink gemacht. Leider habe ich kein Foto davon.

1. Gang: Guacamole (meine Variation mit Avocado, Tomaten, Zwiebeln, Chili, Zitrone, Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel .. ohne Koriander!) mit selbstgemachten Maismehlchips (Attila Hildmann)

guacamole 22.02.13

2. Gang: Chili sin carne (Rezept hatte Antje von Chefkoch.de, war total lecker)

chili sin carne 22.02.13

3. Gang: Sojaghurt mit Mango (durch den Vitamix  total cremig)

nachtisch 22.02.13

Das war ein gemütlicher, schöner Abend mit netten, anregenden Gesprächen unter Freunden. Schön, dass man bei Wolfsburg Vegan so nette Leute kennenlernt. Danke für Eure Gastfreundschaft, Antje & Olaf.

Vegan Wednesday 20.02.2013

Der Vegan Wednesday ist eine Blogger Challenge, um zu zeigen, wie vielfältig, lecker und gesund veganes Essen ist … das habe ich bei einigen Bloggerkollegen schon gesehen und finde es so gut, dass ich auf die „Challenge“ aufspringe 😉

Heute gab es bei mir:

Frühstück: Crunchy Amaranth von Allos aus dem Bioladen … angemischt mit Sojadrink Vanille, etwas Zimt, 1 Banane, 1/2 Apfel und 1/2 Birne (die Reste nasche ich tagsüber noch weg)
Super lecker und macht lange satt. Durch den Zimt bekommt es irgendwie noch eine „besondere Note“ 🙂

Frühstück

Frühstück

Zwischendurch: Apfel pur … auf dem Bild ist nur noch die 2. Hälfte *hüstel* … die 1/2 Birne wollte nicht mit aufs Foto.

Zwischensnack

Zwischensnack

Mittag: Körnerbrötchen mit Avocadopaste (Avocado + Zitronensaft + Salz + Pfeffer), Tomate und Alfalfa-Sprossen (selbst gezogen)
Nomnomnom, total lecker, schlotzig … habe 1 1/2 verdrückt, mehr ging nicht. Die eine Hälfte habe ich meiner lieben Kollegin gespendet, die diese ratzifatzi weggeputzt hat.

Mittagessen

Mittagessen

Zwischendurch: Govinda Rohkost Mandel-Magic Fruchtkonfekt … umpf, 3 Stück machen pappesatt … lecker, nicht so süß, genau mein Ding.

Snack am Nachmittag

Snack am Nachmittag

Abend: Udon Nudel Suppe mit gebratenem Tofu, Spinat, Karotten, Champignons und Frühlingszwiebeln. Hatte ich gestern Abend schon, natürlich zuviel gekocht, so dass ich heute Abend nur noch aufwärmen musste.

Dinner ... Udon Nudelsuppe

Dinner … Udon Nudelsuppe

Das war mein erster Blog zum Vegan Wednesday … nach dem frühen Abendessen gibt es es nichts mehr, weil es ab zur Yogastunde geht und man zwei Stunden vorher nichts mehr essen sollte.

Wie man sieht, essen Veganer wirklich leckeres Zeug und vielleicht hast Du jetzt Lust, auch mal 1, 2 oder mehr vegane Tage in Dein Leben zu lassen. Ob jetzt einen veganen Mittwoch oder einen vegetarischen Donnerstag ist egal. Jeder Verzicht auf Fleisch, Milch und Eier ist gut für Dich, für die Tiere und für das Klima. GO VEGAN!!

Edit: mit diesem Glas ziehe ich meine Sprossen auf … frischer als im Bioladen und viel günstiger. Dauert ungefähr 1 Woche bis man ernten kann. Die Sprossen müssen täglich 2x mit Wasser gespült werden.

Keimglas für Sprossen

Keimglas für Sprossen

Wolfsburg Vegan, mein erster Stammtisch

Letzten Freitag war ich das erste Mal zum Treffen von Wolfsburg Vegan

Der Stammtisch ist jeden 3. Freitag irgendwo in Wolfsburg, eine feste Location wird noch gesucht. Es sollte auf alle Fälle ein veganes Essen angeboten werden. Letzten Freitag wurde das Café Extrem getestet. Wir waren angemeldet und haben einen extra Raum bekommen, an dem wir mit 19 (!) Leuten an einem großen Tisch sitzen konnten. Für den Abend wurde eine vegane Speisekarte mit 5 Gerichten angeboten. Die Bewertung dafür fällt leider mittelmäßig aus.

  1. Karotten-Kokos-Suppe = gut
  2. Seitan-Gemüsepfanne = ungenügend, Seitan wabbelig und nicht genießbar, keine Gewürze, fad,
  3. Wrap mit Tofu = habe ich nicht probiert, soll auch fad gewesen sein
  4. Fladenbrot mit Tofu = mangelhaft, Idee an sich gut, aber keine Gewürze, keine Sauce, fad
  5. Salatteller = ausreichend, weil langweilig

Die Wirtin und an dem Abend auch Köchin (Ausfall durch Krankheit) war sehr bemüht, aber wohl leicht überfordert. Wenn sich eine große Gruppe anmeldet, dann muss ich halt irgendwie für Ersatz sorgen oder sagen „‚OK, Leute, schön, dass Ihr da seid, aber heute Abend kann ich Euch nur die Suppe und den Salat anbieten, weil meine Köchin krank ist!“ … sehr verbesserungwürdig, es wird noch entschieden, ob die Location eine zweite Chance bekommt. Jemand hatte die Idee, der Köchin einen veganen Kochkurs anzubieten. Denn, ja, wir essen auch Gewürze und wir mögen Saucen!! 😉

Eine wirklich nette Truppe dort in Wolfsburg und ich treffe mich bestimmt weiter gern mit Gleichgesinnten. Vom Alter her würde ich sagen zwischen 18 – 55, an diesem Abend waren wir 7 Männer und 12 Frauen. Nächsten Freitag wird gemeinsam mexikanisch gekocht … Da freue ich mich schon drauf 🙂

Broschüren „Vegan“ und „vegan leben“

Wer sich nicht durch bergeweise Literatur lesen möchte aber doch neugierig ist, dem ist hier geholfen:

Die tolle kostenlose Broschüre von Dr. med. Ernst Walter Henrich bringt es einfach auf den Punkt!

Die Broschüre „vegan leben“ ist für 0,10 € direkt bei „die tierbefreier e.V.“ zu beziehen oder man hat – wie ich – das Glück und konnte sie im veganen Café mitnehmen 😉

Ich gebe die Broschüre sehr gern weiter, gerade habe ich weitere Exemplare angefordert. Für Freunde, Familie und Kollegen 🙂

GO VEGAN!!

kostenlose Broschüren

Broschüren

Gabel statt Skalpell – DVD Tipp

Bitte schaut Euch diesen Film an … die häufigsten Zivilisationkrankheiten können durch eine Umstellung auf vegane Ernährung verhindert bzw. geheilt werden! Eine aufschreckende, besorgniserregende Doku über den Zusammenhang von Ernährung und Krankheiten.

Ohne Fleisch, Milchprodukte und Eier leben wir gesünder 🙂

DVD Gabel statt Skalpell

DVD Gabel statt Skalpell

 

Avocado – Orangen – Salat

Orangen-Avocado-Salat (Feldsalat fehlt)

Orangen-Avocado-Salat (Feldsalat fehlt)

Letzte Woche habe ich in einem omnivoren Restaurant diese traumhafte Vorspeise genossen und heute „kopiert“ … meine Variation enthält:

  • 1 gut gereifte Avocado
  •  2  Orangen
  • 25 g geröstete Pinienkerne
  • kleine Portion Feldsalat (gab es heute nicht im Bioladen, daher einfach ohne)
  • 2 – 3 EL Walnussöl
  • Saft 1/2 Orange
  • 1 TL Fleur de sel (Kochsalz verwende ich eigentlich nur für Spaghettiwasser und da auch nur solches ohne Rieselhilfe)
  • frisch gemahlener Pfeffer

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, abkühlen lassen. Feldsalat putzen, waschen, trockenschleudern.

Die Avocado öffnen, das Fruchtfleisch entnehmen und in Scheiben schneiden, auf einem großen Teller fächerförmig anrichten. Die Orange mit dem Messer schälen, so dass keine weiße Haut bleibt (Anleitung) … Filetieren halte ich für übertrieben, nach dem Entfernen der äußeren Schale inkl. weißer Haut die Orange quer in Scheiben schneiden und auf den Avocadoscheiben anrichten.

Das Dressing aus Walnussöl, Orangensaft, Pfeffer und Salz auf dem Salat drappieren. Pinienkerne und Feldsalat drauf und fertig ist ein himmlischer Salat.

Guten Appetit.

Als Hauptgang habe ich in dem Restaurant ein Sellerieschnitzel ohne Ei in der Panade, dazu eine leckere Tomaten-Basilikum-Soße und Kartoffeln genossen. Wenn man freundlich fragt, erfüllt die Küche einer Veganerin gern die Sonderwünsche 🙂

Achso … ich verwende für meine Rezepte – wenn es möglich ist – ausschließlich Bio-Produkte. Zum Thema „Bio aus dem Supermarkt“ zeigt das ZDF am 12.02.2012 die Sendung „Wie gut ist Billig-Bio?“  mit Nelson Müller.

Nähen im Februar: Neue Sofakissen

image

Gestern war ich zum Nähkurs in der Patchworkstube Braunschweig. Ein Anfängerkurs, aber man lernt ja nie aus und ich konnte wieder ein paar Tricks mitnehmen … Ergebnis war das kleine 40×40 Kissen. Heute habe ich noch ein 40×60 dazu genäht … Passt perfekt auf unsere Couch 🙂

Der nächste Kurs ist bereits gebucht. Bei Christiane hinten im großen Nähraum ist es gemütlich, es nehmen immer nette Leute teil und nun ja, vorn im Geschäft gibt es schöne Stoffe *hüstel* 😉